Logo FRANKFURT.de

09.11.2018

Elternbeiräte treffen sich in Frankfurt – Stadtrat Jan Schneider überbringt Grüße der Stadt

Stadtrat Jan Schneider, Porträt, © Foto: Alexander Paul Englert
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Elternvertreter aus ganz Hessen treffen sich am Samstag, 10. November, im neu eröffneten Gymnasium Römerhof in Frankfurt. Stadtrat Jan Schneider wird die Grüße der Stadt überbringen und auf die gewaltigen Herausforderungen hinweisen, vor denen Frankfurt angesichts stark steigender Schülerzahlen steht.

Zusätzliche Kapazitäten könnten kurzfristig meist nur mit provisorischen Lösungen in Modulbauweise geschaffen werden, so der Dezernent für Bau und Immobilien. Bei ihrer Tagung können sich die Elternvertreter ein Bild davon machen, dass es bei temporären Unterrichtsräumen kaum Abstriche bei Komfort und Raumklima gibt. Denn das Gymnasium Römerhof ist derzeit in Modulen aus Stahlraumzellen untergebracht. Nur so war es möglich, die Schule nach nur rund einem Jahr Vorbereitungszeit zu eröffnen. „Das war ein einmaliger Kraftakt“, betont Schneider. „In der Regel brauchen wir mehr Vorbereitungszeit.“ Größtes Problem beim Bau neuer Schulen seien die fehlenden Grundstücke.

Das Treffen der Vorstände der Stadt- und Kreiselternbeiräte aus ganz Hessen mit dem Landeselternbeirat steht unter dem Motto „Bildung als Investition in unsere Zukunft“. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Austausch mit dem hessischen Kultusminister Prof. Alexander Lorz sowie eine Diskussion mit Vertretern der Landtagsfraktionen.