Logo FRANKFURT.de

12.10.2018

Kulturticket für Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst

Besucher in der Ausstellung 'Trading Style - Weltmode im Dialog' des Weltkulturen Museums, © Foto: Wolfgang Günzel
Dieses Bild vergrößern.

Neue Kooperation ermöglicht Studierenden Museumsbesuche zum kleinen Preis

(ffm) Für rund 900 Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) wird ihr Studierendenausweis ab sofort zum Kulturticket, das den kostenfreien Eintritt in 18 Frankfurter Museen ermöglicht.

Damit ist sie neben der Goethe-Universität Frankfurt und der Frankfurt University of Applied Sciences die dritte Hochschule, deren Studierende dieses Angebot nutzen können. Das Kulturticket ist ein gemeinsames Projekt des Kulturdezernats der Stadt Frankfurt mit den Studierendenvertretungen (AStA) der Universitäten. Damit der Studierendenausweis zur kostenlosen Eintrittskarte wird, zahlen die Studierenden lediglich einen Euro über ihren Semesterbeitrag.

„Es ist wundervoll, dass mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst bereits die dritte Universität am Kulturticket partizipiert. In unserer Stadt ist der Lebensunterhalt für Studierende nicht gerade günstig, der Museumsbesuch darf aber nicht am knappen Budget scheitern“, erläutert Kulturdezernentin Ina Hartwig.

Prof. Elmar Fulda, Präsident der HfMDK, sagt zum neuen Angebot: „Ein Studium der darstellenden Künste Musik, Tanz und Theater ist mehr als das Üben und Proben im stillen Kämmerlein. Es heißt auch Hinausgehen, Kunst und Kultur erleben, alles wie ein Schwamm aufsaugen und daraus Inspiration für das eigene künstlerische Tun ziehen. Darum ist das Kulturticket so essentiell für unsere Studierenden und ein großes Geschenk. Wir sagen Danke.“

Studierendenausweis der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) wird zum Kulturticket, Oktober 2018, © Foto: Lorna Lüers
Dieses Bild vergrößern.

„Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit dem Kulturdezernat nun endlich auch an der HfMDK das Kulturticket einführen konnten. Diese „Museumsflatrate“ ist ein großartiges Projekt und passt gerade zur HfMDK ganz besonders gut - beschäftigen wir uns doch selbst einen Großteil unserer Zeit mit (darstellender) Kunst und Musik. Da sind die vielen Museen eine perfekte Ergänzung - und natürlich auch ein willkommener Ausgleich“, sagt Emil Riedel, Vorsitzender des AStA HfMDK.

Ab dem Wintersemester verfügen damit rund 63.500 Studierende in Frankfurt über das Kulturticket, mit dem sie die Dauer- und Sonderausstellungen der 18 teilnehmenden Museen sooft sie wollen besuchen können. Das Kulturticket ist ein weiteres Angebot zur Teilhabe an der musealen Vielfalt Frankfurts. Neben Studierenden wird bereits seit Anfang 2017 Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren der kostenlose Eintritt in die städtische Museen ermöglicht.

Kostenlosen Eintritt erhalten Studierende mit ihrem Ausweis in folgenden Museen: Archäologische Museum, Caricatura Museum, Deutsches Architekturmuseum, Deutsches Filmmuseum, Hindemith Kabinett, Historisches Museum, Ikonen-Museum, Institut für Stadtgeschichte, Jüdisches Museum (Wiedereröffnung 2019), Junges Museum, MMK 1|2|3 des MMK Museum für Moderne Kunst, Museum Angewandte Kunst, Museum Giersch der Goethe-Universität, Museum Judengasse, Porzellan Museum und Weltkulturen Museum.

Weitere Informationen gibt es unter http://www.museumsufer.de/kulturticket im Internet.