Logo FRANKFURT.de

14.09.2018

Historisches Museum erhält ZukunftsGut-Preis für lebensnahe Kulturvermittlung

Logo ZukunftsGut-Preis der Commerzbank-Stiftung für institutionelle Kulturvermittlung, © Commerzbank-Stiftung
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Das Historische Museum wurde am Mittwoch, 12. September, mit dem zweiten Platz des erstmals vergebenen ZukunftsGut-Preises der Commerzbank-Stiftung ausgezeichnet. In ihrer Begründung würdigt die Preisjury die partizipative Strategie des Frankfurter Stadtmuseums: Insbesondere seine bürgernahen Formate Stadtlabor und Sammlungs-Check ständen für eine beispielhafte Kulturvermittlung und systematische Einbeziehung der Stadtgesellschaft. Insgesamt 125 Kultureinrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet hatten sich im Vorfeld für den Preis beworben.

„Die Auszeichnung unterstreicht, welch sinnvollen Vermittlungsansatz das Historische Museum seit nunmehr sieben Jahren verfolgt“, freut sich Kulturdezernentin Ina Hartwig. „Seine partizipativen Angebote laden die Bürgerinnen und Bürger dazu ein, an ihrem Stadtmuseum mitzuwirken, daran teilzuhaben. Ein erfolgreiches Konzept, das ich voll und ganz unterstütze, weil beide Seiten profitieren: Das Historische Museum erweitert seinen Blick auf die Frankfurter Stadtgeschichte, während sich die Frankfurterinnen und Frankfurter in seinen Präsenzen wiederfinden. Auf diese Weise entwickelt sich unser Stadtmuseum immer mehr zu einem Forum für alle. Der zweite Platz des ZukunftsGut-Preis ist daher ein verdienter Lohn, zu dem ich Herrn Dr. Jan Gerchow, Frau Susanne Gesser und besonders ihr Team von ganzem Herzen gratuliere.“

Museumsdirektor Dr. Jan Gerchow, © Historisches Muuseum Frankfurt
Dieses Bild vergrößern.

Museumsdirektor Gerchow ergänzt: „Frankfurt am Main hat die kulturell diverseste Stadtgesellschaft Deutschlands. Eine alte Kulturinstitution wie das Museum für ein solches Gesellschaftslabor der Gegenwart fit zu machen und beide in eine neue Beziehung zueinander zu bringen, das war unsere selbstgestellte Aufgabe während der letzten zehn Jahre. Wir danken der Commerzbank-Stiftung für diesen einzigartigen Preis und die Wertschätzung, die damit auf Kulturvermittlung gelegt wird. Kultureinrichtungen wie Museen können und sollten zu zentralen und relevanten Orten in der neuen Stadtgesellschaft werden – darauf macht dieser Preis aufmerksam.“

Weitere Informationen zum Stadtlabor hält die Website des Historischen Museum unter http://www.t1p.de/3kkj bereit.

Bei dem ZukunftsGut-Preis der Commerzbank-Stiftung handelt es sich um Deutschlands erste Auszeichnung für institutionelle Kulturvermittlung. Preisträger 2018 sind das erstplatzierte Staatsschauspiel Dresden mit einem Preisgeld von 50.000 Euro sowie das Historische Museum Frankfurt und das Theater Oberhausen auf den Plätzen zwei und drei. Ihre Leistungen auf dem Gebiet der Vermittlung werden mit 20.000 beziehungsweise 10.000 Euro honoriert.