Logo FRANKFURT.de

10.09.2018

Klima-Piazza, die dritte!

Logo Klima-Piazza, © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Ausstellung informiert auf dem Römerberg über Klimaanpassung

(ffm) Nach der Klima-Piazza ist vor der Klima-Piazza. Kaum ist die Ausstellung zur Klimaanpassung im Zoo vorbei, schon steht die nächste vor der Tür. Insgesamt zum dritten Mal präsentiert das Umweltamt die Schau von Montag, 17., bis Mittwoch, 19. September, diesmal mitten auf dem Römerberg.

Anlass ist der 12. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik, der während des gleichen Zeitraums in Frankfurt tagt. Dabei beraten Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in der Paulskirche und im Römer unter anderem über die Probleme wachsender Städte. Die Klima-Piazza ist Bestandteil des Rahmenprogramms.

Unter der Dachmarke Frankfurt Green City soll die Klima-Piazza die Kernbotschaften der Frankfurter Anpassungsstrategie zum Klimawandel verbreiten - beispielhaft in den Bereichen Stadtplanung, Bauen, Grün, Mobilität, Wasser und Gesundheit. Ein überdimensionierter Spielwürfel lädt Kinder wie Erwachsene ein, ihr Wissen zum Klimawandel zu testen.

Die Ausstellung zwischen Römer-Haupteingang und Gerechtigkeitsbrunnen soll neben den Kongressteilnehmern alle ansprechen, die beim Einkaufsbummel, in der Mittagspause oder nach Feierabend auf den Römerberg kommen. Denn Städte wie Frankfurt stehen vor Herausforderungen: Wie lassen sich die Lebensqualität in urbanen Zentren erhöhen und Hitzeinseln vermeiden? Wie schützt man sich gegen Starkregen und extreme Sonneneinstrahlung. Ziel der von Umweltdezernentin Rosemarie Heilig initiierten Klima-Piazza ist, den Bürgerinnen und Bürger zu diesen Fragen konkrete Handlungsempfehlungen zu geben. Die Premiere der Klima-Piazza war im vergangenen Jahr auf dem Roßmarkt.

Für weitere Informationen steht Eckard Krumpholz, Telefon 069/212-39128, zur Verfügung. Mehr auch unter http://www.frankfurt-greencity.de .