Logo FRANKFURT.de

13.06.2018

Neu erschienene ‚frankfurt statistik aktuell‘ zeigt: Alle an der Fußball-Weltmeisterschaft teilnehmenden Länder sind mit Staatsangehörigen in Frankfurt vertreten

(ffm) Wie alle vier Jahre, wird auch in diesem Jahr in Frankfurt am Main sicher wieder kräftig bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018TM mitgefiebert. Alle 32 Nationalmannschaften dürften in Frankfurt ihre Unterstützer finden – jedenfalls sind alle Nationen auch in Frankfurt vertreten. „Da in unserer Stadt Menschen aus 177 Nationen ihren Hauptwohnsitz haben, verwundert es nicht, dass alle Mannschaften hier angefeuert werden dürften“, stellt Stadtrat Jan Schneider die Nummer 09/2018 der „frankfurt statistik aktuell“ vor und führt weiter aus: „Den schwächsten Jubel gibt es vermutlich für Uruguay, lediglich zehn Menschen mit dieser Staatsangehörigkeit leben hier.“

Stadtrat Jan Schneider, Porträt, © Foto: Alexander Paul Englert
Dieses Bild vergrößern.

Auch die WM-Neulinge Panama (15 Einwohner/-innen) und Island (24 Einwohner/-innen) werden wohl nur wenig Rückhalt in der Frankfurter Bevölkerung finden. „Allerdings dürfte Island viel Sympathie sicher sein“, vermutet Jan Schneider, „denn das Land zählt nur halb so viele Einwohnerinnen und Einwohner wie Frankfurt, feiert im internationalen Fußball aber erstaunliche Erfolge.“

Die wenigsten Frankfurterinnen und Frankfurter werden die Spiele live an den Austragungsorten verfolgen. „Dafür haben wir im Frankfurter Stadion mit 542 Quadratmetern die größte Public-Viewing-Leinwand Hessens“, zeigt Stadtrat Schneider eine sehr gute Alternative auf.

„2014 verfolgten 80 Prozent der Menschen in unserem Land mindestens 20 Minuten Spielzeit. Das würde bedeuten, rund 600.000 Frankfurterinnen und Frankfurter sitzen in den vier Wochen der Weltmeisterschaft vor den Bildschirmen“, schätzt Jan Schneider und ergänzt: „Bei aller Statistik: Wer am 15. Juli in Moskau den Pokal in Händen hält, lässt sich nicht vorhersagen. Ich freue mich auf jeden Fall auf eine spannende WM!“

„frankfurt statistik aktuell“ 09/2018 steht unter http://www.frankfurt.de/statistik_aktuell als kostenloses PDF-Download zur Verfügung.