Logo FRANKFURT.de

12.04.2016

Europastadt Frankfurt auf einen Blick

Oberbürgermeister Peter Feldmann enthüllt ein neues touristisches Hinweisschild, das die Skyline und Wahrzeichen zeigt und mit 'Europastadt Frankfurt am Main' betitelt ist, 12. April 2016, © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Oberbürgermeister Peter Feldmann enthüllt neues touristisches Hinweisschild an der Autobahn A5

(pia) Oberbürgermeister Peter Feldmann hat am Dienstag, 12. April, ein neues touristisches Hinweisschild enthüllt, das die Frankfurter Skyline und Wahrzeichen zeigt und mit „Europastadt Frankfurt am Main“ betitelt ist.

Die Tafel wurde im vergangen Jahr so beschädigt, dass sie neu gefertigt werden musste. Im Zuge dieser Erneuerung wurde auch der veränderten Frankfurter Skyline Rechnung getragen und das neue Gebäude der Europäischen Zentralbank mit abgebildet.

Das Hinweisschild gibt es in zweifacher Ausfertigung. Es wird in den folgenden Tagen an der Autobahn A5 zwischen dem Frankfurter Kreuz und der Anschlussstelle Niederrad in Fahrtrichtung Norden bei Kilometer 497 an der Europabrücke und zwischen dem Bad Homburger Kreuz und dem Nordwestkreuz Frankfurt in Fahrtrichtung Süden bei Kilometer 483 aufgestellt. "Frankfurt am Main, das geographisch gesehen in der Mitte Europas liegt, weist so an prominenter Stelle auf seine Internationalität und seine europäische Bedeutung hin", so Feldmann.

Mit EU-Institutionen wie der Europäischen Zentralbank, der europäischen Versicherungsaufsicht EIOPA und dem Europäischen Rat für Systemkrisen sowie internationalen Banken ist Frankfurt auch finanzpolitisch im Zentrum der EU.

Finanziert wurde das Projekt samt Herstellung, Beschaffung, Aufstellung und Demontage der alten Schilder vom Referat für Internationale Angelegenheiten des Oberbürgermeisters sowie mit einem Zuschuss vom Europabüro der Metropolregion unter Leitung des Regionalverbandsdirektors Ludger Stüve, bei dem Feldmann sich ausdrücklich bedankte.