Logo FRANKFURT.de

Nachtkerze

Oenothera biennis

Wie erkenne ich die Nachtkerze?
Die zweijährige Nachtkerze hat große gelbe Blüten. Die Blüten erscheinen erst im zweiten Jahr. Sie sprießt aus den Blattachseln des bis zu 2 Meter hohen Stängels. Dann öffnen sie sich gegen Abend und bleiben die Nacht über offen. Nach zwei Tagen beginnen die Blüten jedoch schon wieder zu welken.

Woher stammt sie?
Ursprünglich stammt die Nachtkerze aus Nordamerika. Sie kam im 17. Jahrhundert als Zierpflanze nach Mitteleuropa und wilderte sich hier schnell aus.

Wo ist sie in Frankfurt zu finden?
Die Nachtkerze mag sandige Standorte und ist daher an Bahndämmen, Schuttplätzen und Sandbrachen zu finden. In Frankfurt hat sie sich zum Beispiel auf dem Gelände des alten Flugplatzes in Bonames angesiedelt.

Was ist wissenswert über diesen Neubürger?
Das Öl des Nachtkerzensamens wird in der Medizin gegen Entzündungsbeschwerden unter anderem bei Neurodermitis erfolgreich verwendet.