Logo FRANKFURT.de

Bockenheim

Bockenheimer Warte, © PIA Stadt Frankfurt am Main, Fotograf: Michael Glowalla
Dieses Bild vergrößern.

war bereits 1895 eine kleine Stadt. Seit der Eingemeindung nach Frankfurt ist Bockenheim ein integraler Bestandteil der Mainmetropole. Die Universität hatte 80 Jahre lang hier ihren Hauptsitz, ehe sie im Jahr 2001 mit ihren geisteswissenschaftlichen Instituten ins Westend zog. 2015 wird es keine Uni mehr in Bockenheim geben. Das studentische Milieu prägt den Stadtteil rund um die Bockenheimer Warte aber immer noch.

Kleine Cafés und diverse Kleinkunsttheater (etwa die „Dramatische Bühne“), die Uni-Bibliothek sowie die international ausgerichteten und trotzdem typisch frankfurterischen Kneipen steigern die Wohnqualität in dem eigenwilligen Stadtteil. Bockenheim wächst ständig; aktuell wird an der „City-West“, der Messe und dem Gelände am Rebstock (hier steht auch Frankfurts größtes Spaßbad) gebuddelt und gebaut.

Stadtteil-Fakten:

Einwohner: 34.740
Fläche: 540,0
Eingemeindung: 1. April 1895

Veranstaltungen



Weitere Veranstaltungen
Veranstaltung Ort
Link-IconErklärung des Báb Saalbau Schönhof (Musikübungszentrum)
Link-IconFlohmarkt Verband alleinerziehender Mütter und Väter – Ortsverband Frankfurt am Main e.V.
Link-IconEin Jahr Weltladen Bockenheim Weltladen Bockenheim
Link-IconArduino Experiminta Science Center
Link-IconEdie - Für Träume ist es nie zu spät (OmU) Orfeos Erben
Link-IconShowgirls Frankfurt Galli Theater Frankfurt
Link-IconMaria Stuart Freies Schauspiel Ensemble im Titania
Link-IconKammerphilharmonie Seligenstadt und die Kantorei St. Jakob St. Jakob Bockenheim
Link-IconProgrammieren eines Roboter-Arms Experiminta Science Center
Link-IconLiebesfilm Orfeos Erben
Link-IconSterntaler Galli Theater Frankfurt
Link-IconWKDW – Was kostet die Welt Orfeos Erben
Link-IconMama Management 2.0 – Es ist nur eine Phase Galli Theater Frankfurt
Link-IconGreen Book - Eine besondere Freundschaft (OmU) Orfeos Erben
Link-IconVom Neuen Rebstockpark bis zum Europagarten Rebstockbad