Logo FRANKFURT.de

Gallus

Hellerhof-Siedlung<br />
© Stadt Frankfurt am Main, Presse- und Informationsamt<br />
Foto: Stephanie Agethen<br />
Dieses Bild vergrößern.

Der Name Gallus kommt von Galgenfeld, weil hier der Frankfurter Galgen stand. Der ist weg, aber das Wahrzeichen des Stadtteils, die
"Galluswarte" steht noch. Sie ist einer von vier erhaltenen mittelalterlichen Warttümen der im 14. Jahrhundert errichteten Frankfurter Landwehr. Der Bau des Hauptbahnhofs 1888 war der Ausgangspunkt der Entwicklung des heutigen Viertels. 350.000 Besucher verkehren dort täglich. Nach seiner Modernisierung in den vergangenen Jahren gehört er zu den Schmuckstücken seiner Art und bietet alles, was einen modernen Bahnhof ausmacht. Der Bahnhofsbau zog die Industrieansiedlung in der Umgebung nach sich. So auch die Schreibmaschinenfabrik Adlerwerke, in der heute das Gallus-Theater als Spielstätte für freie Ensembles und viele Kreative" ihren Sitz haben. Weil die Arbeiter einst von der Schreibmaschinenfarbe verschmiert durchs Viertel liefen, trägt es bis heute den Spitznamen "Kamerun".

Apropos Druckerschwärze: Mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Frankfurter Neue Presse, dem Deutschen Fachverlag und dem Frankfurter Societätsverlag ist der Gallus ein wichtiger Medienstandort. Die "Hellerhofsiedlung", die von 1929 bis 1932 entstand, hat ihren Ursprung ebenfalls in der Industrialisierung des Viertels. Dieses Backsteinensemble mit 1.200 Kleinwohnungen, zu deren Ausstattung schon damals der Vorläufer der heutigen Einbauküche, die sogenannte "Frankfurter Küche", gehörte, steht unter Denkmalschutz. Die Hauptverkehrsader des Viertels, die Mainzer Landstraße, hat sich durch eine Reihe von Neubaumaßnahmen in den letzten Jahren sehr zum Positiven verändert. Und die Veränderung geht weiter mit dem derzeit im Bau befindlichen Europaviertel auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs am Rande des Gallus. Wer sich ein Bild über die Zusammensetzung der Bevölkerung machen möchte, sollte in eine Fahrkarte investieren und mit der Straßenbahnlinie 11 eine "Weltreise" machen.

Stadtteil-Fakten:

Einwohner: 38.346
Fläche: 915,9 (mit Gutleutviertel)

Aktuelles

Das Theater Kranewit spielt ,Aschenputtel‘ im Kinderhaus Gallus

Märchenfreunde aufgepasst: Das Theater Kranewit aus Berlin spielt am Mittwoch, 29. Januar, im Kinderhaus Gallus das Stück „Aschenputtel“.

Aktuelles

Gallus - bunt und kreativ, © PIA  Stadt Frankfurt am Main

Gallus - Bunt und kreativ

Das Gallus ist einer der buntesten und lebhaftesten Stadtteile der Mainmetropole. Nicht nur die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat hier ihren Sitz - auch viele Kreative zieht es in den...

Veranstaltungen



Weitere Veranstaltungen
Veranstaltung Ort
Link-IconBuch & Co. Stadtteilbibliothek Gallus
Link-IconDavid Correy Das Bett
Link-IconWas steckt eigentlich hinter dem „Early Excellence-Ansatz“ und wie wirkt sich das auf die Arbeit im KiFaZ Monikahaus aus? MoniKaffee - Familienbildung und Info-Café Sozialdienst kath. Frauen e.V.
Link-IconRomeo Ø Julia Gallus Theater
Link-IconGrundlagen der Pâtisserie Die Genussakademie Medienhaus
Link-IconSkyline Dance Alex Skyline Plaza
Link-IconHirsebrei und Eisenhut Gallus Theater
Link-IconMexican and Argentinian cuisine Die Genussakademie Medienhaus
Link-IconFeeling van Gogh Gallus Theater
Link-IconKuult Das Bett
Link-IconInternationales Buffet MoniKaffee - Familienbildung und Info-Café Sozialdienst kath. Frauen e.V.
Link-IconTor - Grundlagen Saalbau Gallus
Link-IconKulturinstitution 4.0: intern und extern kommunizieren Frankfurt LAB
Link-IconEkrem Yalcindag Kai Middendorff
Link-IconSchooljam 2020 Das Bett