Logo FRANKFURT.de

GrünGürtel-Rundwanderweg: Etappe 3

Düne, Wald und Wiese

Von Nied zum Unterwald

Fähre in Höchst © Stefan Cop
Dieses Bild vergrößern.

Etappe

Der Abschnitt ist abwechslungsreich: An der Niddamündung wird der Main mit einer Fähre überwunden (Fährzeiten beachten!) und entlässt uns auf Wiesen und Pferdekoppeln. Dann zeigt die Schwanheimer Düne ein Küstenambiente, der anschließende Schwanheimer Wald bietet alte Eichen, die Schwanheimer Wiesen die letzten offenen Blicke bevor die lange Strecke durch den Wald beginnt.

Schwanheimer Düne © Stefan Cop
Dieses Bild vergrößern.

Landschaft
Nidda, Main, Wiesen, Pferdekoppeln, Dünen, Eichen- und Kiefernwälder.

Strecke
8,3 km
Überwiegend Feld- und Waldwege, teilweise naturbelassen mit Wurzeln
flach, nur ein kurzer Anstieg an der Kelsterbacher Terrasse im Unterwald.

Dicke Eiche im Schwanheimer Wald © Ingrid Wentzell
Dieses Bild vergrößern.

Tipp
In Höchst sollte man sich den Bolongarogarten und den Schloßplatz nicht entgehen lassen. Mit Kindern lohnt ein Abstecher zum Waldspielpark Schwanheim (ca. 1,2 km vom Weg entfernt).

Stempelstele
N3 (Niddamündung) und W1 (Unterschweinstiegschneise).

Flockenblume © Ingrid Wentzell
Dieses Bild vergrößern.

Rastmöglichkeiten
Am Fähranleger in Höchst und Schwanheim, am Eingang zum Naturschutzgebiet Schwanheimer Düne, Schutzhütte an der Dietzelschneise; Im Wald gibt es kaum Bänke.

Gastronomie
In der Altstadt von Höchst, anschließend gibt es über die ganze Etappe hinweg keine - bitte an ausreichend Getränke bzw. einen Imbiß denken.

Wald im Herbst mit Brennholzstapel © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt
Dieses Bild vergrößern.

Start
Historische Eisenbahnbrücke in Nied
ÖPNV: Mit S1, S2 oder Bus 59 bis S-Bahnhof "Frankfurt-Nied" (ca. 200 m vom Rundweg entfernt: die Oeserstraße Richtung Main nehmen, dann rechts in die Lotzstraße einbiegen und der Straße entlang den Gleisen bis zur Nidda folgen. Am Uferweg nun nach links die Wanderung starten.).

Ziel
Stele W1 an der Unterschweinstiegschneise
ÖPNV: Ab Haltestelle "Waldfriedhof Goldstein" mit Straßenbahn 12 oder 19 (ca. 900 m vom Wanderweg entfernt: an der Stele links, der Unterschweinstiegschneise bis zum Waldrand folgen).