Logo FRANKFURT.de

GrünGürtel-Rundwanderweg: Etappe 2

Altarme und alte Parks

Von der Römerstadt nach Nied

Volkspark Niddatal ©Ingrid Wentzell
Dieses Bild vergrößern.

Etappe

Wir passieren den großen Volkspark Niddatal und wandern durch den historischen Brentanopark und den benachbarten Solmspak. Weiter geht es unter den Brücken der Autobahnen am Westkreuz hindurch in das weite Sossenheimer Unterfeld. Altarme und eine Überflutungsmulde reihen sich aneinander, am Ende wartet als ein Höhepunkt der Etappe das rückgebaute Höchster Wehr.

Spinx im Brentanopark © Ingrid Wentzell
Dieses Bild vergrößern.

Landschaft
Nidda, Wiesen, Felder, Parks und naturnahe Grünanlagen.

Strecke
9,4 km
teils asphaltierter Uferweg, teils Feldwege
flach

Kaukasische Flügelnuss © Stefan Cop
Dieses Bild vergrößern.

Tipp
Nehmen Sie sich Zeit für eine Extrarunde im Brentanopark.
Achtung an sonnigen Tagen: Es gibt kaum Schatten.

Stempelstele
N2 (in Hausen).

Brücke über die Nidda in Rödelheim© Günter Tatara
Dieses Bild vergrößern.

Rastmöglichkeiten
Volkspark Niddatal, Grillplatz gegenüber dem Treutengraben in Praunheim, Solmspark.

Gastronomie
In Alt-Praunheim, Rödelheim, Anglerheim im Altarm Kellerseck gegenüber der Überflutungsmulde.

Brücken am Sossenheimer Autobahnkreuz © Stefan Cop
Dieses Bild vergrößern.

Start
Grillplatz Hadrianstraße am Niddauferweg
ÖPNV: Mit U1, U9, Bus 60 bis U-Bahn-Haltestelle "Römerstadt" (ca. 300 m vom Wanderweg entfernt, einfach dem Fußweg unterhalb der Brücke bis ans Niddaufer folgen).

Ziel
Historische Eisenbahnbrücke in Nied
ÖPNV: Ab "Bahnhof Nied" mit S1, S2 oder Bus 59 (ca. 200 m vom Wanderweg entfernt: hinter der Bahndoppelbrücke links die Böschung hochgehen und der Straße entlang den Gleisen folgen (wird zur Lotzstraße), an der ersten Kreuzung dann links in die Oeserstraße abbiegen).