Logo FRANKFURT.de

Wettaufwandsteuer

Die Stadt Frankfurt am Main erhebt ab dem 01.07.2018 eine Wettaufwandsteuer als örtliche Aufwandsteuer. Grundlage hierfür ist die von der Stadtverordnetenversammlung beschlossene Satzung über die Erhebung einer Wettaufwandsteuer im Gebiet der Stadt Frankfurt am Main (Wettaufwandsteuersatzung) vom 26.04.2018 in der aktuell geltenden Fassung.

Die Steuer wird für das Vermitteln oder Veranstalten von Pferde- und Sportwetten in Einrichtungen (Wettbüros), die neben der Annahme von Wettscheinen (auch an Terminals o. ä.) auch das Mitverfolgen der Wettereignisse ermöglichen, erhoben. Die Wettaufwandsteuer beträgt 3 % des Brutto-Wetteinsatzes der Wettenden ohne jegliche Abzüge. Steuerschuldner ist der/die Betreiber/in (Veranstalter/in) des Wettbüros. Der Steuerschuldner ist verpflichtet, die Steuer in der Steueranmeldung monatlich selbst zu errechnen.

Wer ein Wettbüro eröffnet und in Betrieb nimmt, hat dieses unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen gegenüber dem Kassen- und Steueramt der Stadt Frankfurt am Main durch Anmeldung anzuzeigen. Hierfür ist das Formular Anmeldung eines Wettbüros zu verwenden. Bei Einstellung des Geschäftsbetriebes durch Geschäftsaufgabe mit Nachfolge (Betreiberwechsel) besteht die Steuerpflicht des bisherigen Betreibers bis zum Eingang der Änderungsmitteilung fort.

Bankverbindung für Wettaufwandsteuer

Tabelle
BankIBAN
Frankfurter SparkasseDEDE95 5005 0201 0200 6563 17

Auskunft zur Wettaufwandsteuer
Sonstige Steuern
Kassen- und Steueramt
Paulsplatz 9
60311 Frankfurt am Main

ANFAHRTSBESCHREIBUNG
U-Bahn: Linie 4 + 5, Haltestelle Dom/Römer
Straßenbahn: Linie 11 + 12, Haltestelle Römer/Paulskirche
Link-IconSonstige Steuern - Auskunft zur Wettaufwandsteuer
Telefon:+49 (0)69 212 41166
Telefax:+49 (0)69 212 31976
E-Mail:Link-Iconsonstige-steuern.amt21 [At] stadt-frankfurt [Punkt] de