Logo FRANKFURT.de

Förderung und Zuschuss für Kulturdenkmale

Zuwendungen für Kulturdenkmale

Die Eigentümer von Kulturdenkmalen haben die Möglichkeit, im Rahmen einer Sanierungsmaßnahme eine Zuwendung zu beantragen. Der Zuschuss dient dazu, den Mehraufwand, der aus Gründen des Denkmalschutzes erforderlich war, abzumildern. Dabei soll zunächst die Substanzerhaltung von denkmalgeschützten Objekten gewährleistet werden, bevor andere Maßnahmen unterstützt werden. Die Höhe der Zuwendung richtet sich nach der Bedeutung des Kulturdenkmals, nach der Dringlichkeit der Sanierungsmaßnahme und nach der finanziellen Belastbarkeit der Eigentümer. Ein gesetzlicher Anspruch auf eine Zuwendung besteht nicht, sie erfolgt im Einzelfall nach pflichtgemäßem Ermessen.

Benötigte Unterlagen

Für die Bewilligung einer Zuwendung muss der Eigentümer folgende Unterlagen einreichen:

  • schriftlicher Antrage (siehe Spalte rechts)
  • einfachen Grundbuchauszug, der nicht älter als 6 Monate ist
  • gesetzlich vorgeschriebene Genehmigung nach dem Hessischen Denkmalschutzgesetz
  • Vorlage von mindestens zwei Kostenvoranschlägen für die geplanten Maßnahmen
  • Erklärung, dass mit der Maßnahme noch nicht begonnen wurde
  • Erklärung, dass die Gesamtfinanzierung gesichert ist
  • Erklärung, ob Zuwendungen von Dritten gewährt werden
  • Fotos vom Ist-Zustand

Die Durchführung der Maßnahme erfolgt in engem Kontakt mit dem Denkmalamt. Nach Abschluss der Maßnahme sind die originalen Schlussrechnungen vorzulegen.

Geschäftsstelle
 
Link-IconBarbara Pawelka
Telefon:069/212 38561
Telefax:069/212 40539
E-Mail:Link-Iconbarbara.pawelka [At] stadt-frankfurt [Punkt] de