Logo FRANKFURT.de

Bolongaropalast - Sanierung und Neukonzeption

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie Ihnen sicher bekannt ist, wird der Bolongaropalast in den nächsten Jahren saniert und umgebaut. Die Arbeiten werden voraussichtlich 2021 abgeschlossen sein und der Palast dann wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Eine lange Zeit der Planung, die erste Planungsphase begann bereits 2006, liegt mit dem Beginn der Bauarbeiten im Februar 2017 hinter uns.

Jetzt schauen wir nach vorne und freuen uns, dass sich neben den erforderlichen Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen auch viele Ideen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger in der Bauphase umsetzen lassen.

So wurden die Ergebnisse einer 2010 durchgeführten Planungswerkstatt weiter verfeinert und im neuen Raumprogramm berücksichtigt.

Durch den Umbau wandelt sich der Palast von einem reinen Verwaltungs- hin zu einem überwiegenden Veranstaltungsgebäude.

Neben einem Museum, einem Veranstaltungs- und Theaterbereich, einem Musiksaal, einem Restaurant und vielem mehr, das neu entstehen wird, rundet das Büro des Oberbürgermeisters mit der Verwaltungsstelle Höchst das neue Raumkonzept ab.
Um die Bauphase so transparent wie möglich zu halten, informieren wir Sie an dieser Stelle in unregelmäßigen Abständen über den Baufortschritt.

Ihr Oberbürgermeister Peter Feldmann
Hauptamt und Stadtmarketing
Verwaltungsstelle Höchst

Aktuelles

Oberbürgermeister Feldmann zieht positive Bilanz beim Jahrespressegespräch in Höchst<br />
Ursula Brüder (Stadtplanungsamt), Jan Gerchow (Direktor Historisches Museum), OB Peter Feldmann, Stefan Jäger (Büro OB), © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Varnhorn<br />

Im Westen treffen sich Kultur, Industrie und Tradition

Vielfalt, Lebensqualität und zunehmende Prosperität - mit dem Frankfurter Westen geht es aufwärts!

Guss der Glocke für den Bolongaropalast, © 09 Stadt Frankfurt am Main, Foto: Jan Hassenpflug

Die ,Königin der Musikinstrumente‘ kehrt zurück in den Bolongaropalast

Die 80 Kilogramm schwere Glocke wurde von der Firma Rincker in Sinn gegossen und soll im Frühjahr 2019 ihren Platz im Uhrturm des Bolongaropalastes einnehmen.

Baustelle Bolongaropalast mit Kran, © (09.5) Stadt Frankfurt am Main, Foto: Uwe Dettmar

Bolongaropalast - Kranaufstellung am 23. und 24.Juni

Für die denkmalpflegerischen Restaurierungsarbeiten am barocken Dachstuhl und viele andere Sanierungsaufgaben wird am 23. und 24. Juni ein großer Kran in der Bolongarostraße aufgestellt.

Oberbürgermeister Peter Feldmann (l) und der Leiter der Verwaltungsstelle Höchst, Henning Brandt (r), tragen den mit dem historischen 'Mainzer Rad' verzierten Schreibtischstuhl vor dem Start der Arbeiten am Bolongaropalast, 7. Februar 2017, © Foto: Heike Lyding

Oberbürgermeister Peter Feldmann: Offizieller Start der Arbeiten am neuen Bolongaropalast

„Unser Bolongaropalast wird ein Schmuckstück“, ist Peter Feldmann sicher. Die Bauarbeiten in Höchst haben begonnen.

Bolongaropalast in Höchst, © Opak

Das Erbe der Familie Bolongaro

Im Westen Frankfurts steht eine architektonische Perle: der Bolongaropalast. Von wem und vor welchem Hintergrund er gebaut wurde und warum er einen Besuch wert ist...