Logo FRANKFURT.de

Lesungen, Vorträge, Musik, Ausstellungen ...

STREIFLICHTER

>> Internationaler Übersetzertag
30.9.2016, Sachsenhausen

>> Buchmesse: Literatuur uit de Lage Landen. Buchmesse
7.10.2016, Rödelheim

>> neuer FrankfurtKrimi von Sonja Rudorf
11.10.2016, Bergen-Enkheim

>> Digitale Stunde: MindMapping
13.10.2016, Zentralbibliothek

>> Buchmesse: Geert Mak, Laura Starink & Douwe Draaisma 19.10.2016, Zentralbibliothek

>> Verlegerin Brigitte Ebersbach
20.10.2016, Sachsenhausen

>> Buchmesse: Saskia de Coster, Yves Petry, Stefan Brijs 22.10.2016, Zentralbibliothek

>> Frankfurter Positionen mit Dieter Thomä
26.10.2016 Zentralbibliothek

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

TEXT UND WORT. Das komplette Programm

Mittwoch, 21.9.2016, 17.30 Uhr
LeseFreuden um halb6
Mark Twain: Adam und Evas Tagebuch
Liebe auf den ersten Blick? Als Adam eines Morgens erwacht, ist da plötzlich Eva. Ein Wesen, das ununterbrochen redet und ständig um ihn herum ist. Szenische Lesung mit Carola Volkmann und Gustav Pressel.
Stadtteilbibliothek Bornheim (und: Bürgerinstitut), Eintritt frei


Freitag, 23.9.2016
Orte und Uhrzeiten entnehmen Sie bitte der Tagespresse
Tag des Vorlesens. Rödelheim liest
Stadtteilbibliothek Rödelheim (und: Bürgerinstitut, Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie Frankfurt im Rahmen des Programms „Aktive Nachbarschaft“), Eintritt frei


Freitag, 23.9.2016, 19 Uhr
Karin Lesser-Köck: Zwischen den Zeilen

Abstrakte Welten in Acryl: Vernissage zur Ausstellung
Abstrakte Kompositionen aus Farbe, Form und Bewegung. Sichtbar werden Spuren äußerer und innerer Welten-Reflexionen von Natur, Augenblicken, Emotionen, Intuitionen und Visionen.
Bibliothekszentrum Sachsenhausen, Hedderichstr. 32


Montag, 26.9.2016, 10 Uhr (mit Anmeldung)
LiteraturCafé

In gemütlicher Runde werden Buchtipps und Leseerlebnisse ausgetauscht, Gespräche über Literatur geführt und Textpassagen vorgelesen. Mit Kaffee, Tee und Kuchen.
Stadtteilbibliothek Schwanheim (und: Schwalb), Eintritt frei


Mittwoch, 28.9.2016, 17.30 Uhr
Lesefreuden um halb6
Wolfgang Amadeus Mozart
Eine Hommage zum 260. Geburtstag. Mit Maria Niesen.
Bibliothekszentrum Nordweststadt(und: Bürgerinstitut), Eintritt frei


Donnerstag, 29.9.2016, 18 Uhr
Thementisch
Kongenial und trotzdem unbekannt. Die Übersetzer
Begleitveranstaltung zum Thementisch: Hal Draper. The Complete Poems of Heinrich Heine. Exemplarische Lesung deutscher Originaltexte und deren englischer Übersetzung.
Bibliothekszentrum Sachsenhausen(und: Pro Lesen), Eintritt frei


Freitag, 30.9.2016, 17 – 19 Uhr
Internationaler Übersetzertag / Der Gläserne Übersetzer
Ilja Braun präsentiert „Wir da draußen“ von Fikry El Azouzzi
Live-Übersetzung mit Publikumsbeteiligung und Buchverlosung. Fikry El Azouzzi, flämischer Autor mit marokkanischen Wurzeln, erzählt vom Schicksal muslimischer Einwanderer-Kids in einem belgischen Dorf.
Bibliothekszentrum Sachsenhausen(und: Weltlesebühne, Letterenfonds, DuMont Verlag), Eintritt frei


Dienstag, 4.10.2016, 17 Uhr
Lichter. Ausstellungseröffnung

Eine Ausstellung der Fotofreunde Rödelheim: Unsere Welt ist so hell wie nie zuvor. Lichter sind allgegenwärtig. Je nach ihrem Zweck erstrahlen manche nüchtern weiß und gleißend hell, andere stimmungsvoll gedämpft und in warmen Farben.
Stadtteilbibliothek Rödelheim, Eintritt frei


Dienstag, 4.10.2016, 17.30 Uhr
LeseFreuden um halb6
Alexandre Dumas: Ein Liebesabenteuer
Dichter in den besten Jahren trifft junge Schauspielerin. Dumas gestaltete aus einer privaten Episode eine hinreißende Erzählung. Szenische Lesung mit Sibylle Kempf und Otto Gengnagel.
Stadtteilbibliothek Nieder-Eschbach(und: Bürgerinstitut), Eintritt frei


Dienstag, 4.10.2016, 17.45 Uhr
Lust auf Lesen

Ein anregender Gesprächskreis für alle, die Bücher lieben.
Stadtteilbibliothek Rödelheim (und: FörSteR), Eintritt frei


Donnerstag, 6.10.2016, 10 Uhr (mit Anmeldung)
LiteraturCafé

Literaturkreis mit Buchtipps, Gesprächen und literarischen Kostproben bei einer Tasse Kaffee.
Stadtteilbibliothek Bornheim, Eintritt frei


Donnerstag, 6.10.2016, 19.30 Uhr
LESBAR. Lesen und lesen lassen
EWIG & DREI TAGE
Bringen Sie Literatur mit, die zum Thema des Abends passt. Sie können vorlesen oder vorlesen lassen (max. 10 Minuten). Auch wir stellen Texte und die dazu passenden Weine vor. Das Jazz-Trio HörBar macht die Musik.
Bibliothekszentrum Nordweststadt(und: Sozialwerk Main Taunus, Maison Lanz Weinhandel), Eintritt frei


Freitag, 7.10.2016, 19.30 Uhr
Literatuur uit de Lage Landen
mit Martin Maria Schwarz, Laurette Artois
und Thomas Herrma van Voss

Martin Maria Schwarz (hr2 kultur) liest Texte niederländischer Autoren und spricht mit Laurette Artois, Dozentin für niederländisch-flämische Literatur und Sprache an der Goethe-Universität. Thomas Heerma van Voss stellt seinen Roman „Stern geht“, der in den Niederlanden ein großes Echo fand, vor.
Mit freundlicher Unterstützung des Letterenfonds, Amsterdam.
Stadtteilbibliothek Rödelheim (und: FörSteR), Eintritt: 6 / 3 €
Vvk: Stadtteilbibliothek Rödelheim, Pappmarché, ORTells


Dienstag, 11.10.2016, 20 Uhr
FrankfurtKrimi
Sonja Rudorf: Alleingang
Die Therapeutin Jona Hagen findet ihren jungen Kollegen schwer verletzt in ihrer Praxis. Bei Durchsicht seiner Unterlagen stellt sie entsetzt fest, dass Alexander sie schwer getäuscht hat. Doch um die Polizei einzuschalten, ist sie schon zu sehr in die Sache verwickelt.
Bibliothekszentrum Bergen-Enkheim (und: Lese-Insel), Eintritt frei – um eine Spende wird gebeten.


Donnerstag, 13.10.2016, 17.30 Uhr
LeseKreis

Leseerfahrungen austauschen, Lesetipps erhalten oder geben und neue Menschen kennen lernen.
Stadtteilbibliothek Seckbach(und: Quartiersmanagement Seckbach-Atzelberg), Eintritt frei


Freitag, 14.10.2016, 16 Uhr
Lesefreuden um 4: Eine Stunde Literatur bei Tee und Kaffee
Agatha Christie
Mehr als achtzig Kriminalromane und auch Theaterstücke hat Christie geschrieben. Besonders bekannt sind ihr belgischer Detektiv Hercule Poirot und ihre Miss Marple. Mit Arnfried Saddai.
Stadtteilbibliothek Rödelheim(und: Bürgerinstitut, Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie Frankfurt im Rahmen des Programms „Aktive Nachbarschaft“), Eintritt frei


Mittwoch, 19.10.2016, 17.30 Uhr
LeseFreuden um halb6
Im Bann des Zauberers – Die Kinder der Manns
Jedes der sechs Kinder von Thomas und Katia Mann hat eine eigene spannende Lebensgeschichte, die aber immer mit der Familiengeschichte verknüpft ist. Szenische Lesung mit Edelgard Börger und Sibylle Kempf.
Stadtteilbibliothek Bornheim (und: Bürgerinstitut), Eintritt frei


Mittwoch, 19.10.2016, 19.30 Uhr
Buchmesse - Ehrengast Flandern und Die Niederlande

Geert Mak: In „Die vielen Leben des Jan Six“ (Siedler) erzählt der bekannte Publizist die Geschichte einer großen Familiendynastie in Amsterdam über vierhundert Jahre.
Laura Starink: „Meine Mutter aus Mikultschütz“ (Weissbooks) wurde in Schlesien geboren. Starink fragt: Wie war das damals im Krieg, was habt ihr erlebt, wie groß ist eure Schuld und eure Scham?
Douwe Draaisma: Der Professor für Psychologiegeschichte schreibt über „Halbe Wahrheiten“ (KiWi) und das seltsamen Eigenleben unserer Erinnerung.
Zentralbibliothek(und: Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2016 – Flandern & die Niederlande), Eintritt frei


Donnerstag, 20.10.2016, 18 Uhr
Thementisch: Aus dem Wörterbuch des Unmenschen

Begleitveranstaltung zum Thementisch: An ihren Worten kann man sie erkennen Menschenfeinde ganz unverstellt. Ein Gang durch die Literatur- und Zeitgeschichte.
Bibliothekszentrum Sachsenhausen(und: Pro Lesen), Eintritt frei


Donnerstag, 20.10.2016, 19.30 Uhr
Unbeschreiblich weiblich. Mit der Verlegerin Brigitte Ebersbach

Die Verlegerin und Herausgeberin wirft einen Blick auf weibliche Lebenswelten von den 20/30er Jahren bis heute und stellt das Leben außergewöhnlicher Frauen und Frauenfiguren vor: Simone de Beauvoir, Françoise Sagan, Vicki Baum u. a .
Bibliothekszentrum Sachsenhausen (und: Buchhandlung Buchplatz), Eintritt: 8 €


Samstag, 22.10.2016, 19.30 Uhr
Buchmesse - Ehrengast Flandern und Die Niederlande

Saskia de Coster: Die Mutter Neurotikerin aus altem Geldadel, der Vater ein Kontrollfreak, die Oma eine alte Ziegenhirtin – die Vandersandens in „Wir & Ich“ (Klett-Cotta) sind so überspannt wie vermögend. Nur Einzelkind Sarah will raus aus dem goldenen Käfig.
Yves Petry: Der unauffällige Marino hat einen Mann getötet und gegessen. Aus einer Zeitungsmeldung erschafft Petry mit “In Paradisum” (Luftschacht) einen Roman, der Bizarres plausibel und das Schreckliche erträglich macht.
Stefan Brijs: „Taxi Curaçao“ (btb) ist eine Vater-Sohn-Geschichte, die davon erzählt, dass uns der Traum nach einem besseren Leben manchmal in die Fremde führt.
Zentralbibliothek, Hasengasse 4 (und: Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2016 – Flandern & die Niederlande), Eintritt frei

Mittwoch, 26.10.2016, 17.30 Uhr
Lesefreuden um halb6
Dörte Hansen: Altes Land
Vera flüchtete als Kind aus Ostpreußen. Anne flüchtet aus einem Hamburger Szeneviertel. In einem alten Bauernhaus treffen Tante und die Nichte zusammen. Eine Geschichte von Heimatlosen und Eigenbrötlern, von Feindschaft, Treue und Neuanfang. Mit Regina Wettern-Schade.
Bibliothekszentrum Nordweststadt(und: Bürgerinstitut), Eintritt frei


Mittwoch, 26.10.2016, 19.30 Uhr
Selbst-Beobachtungen. Vortragsreihe zu den Frankfurter Positionen Dieter Thomä: Selbstkonzepte des Störenfrieds
Der Störenfried stört oder zersetzt die Ordnung, doch er hat auch das Zeug zum Freiheitshelden. Thomä, Professor für Philosophie an der Universität St. Gallen, entwirft eine kleine Typologie der Selbstkonzepte des Störenfrieds mit Beispielen aus der Geschichte der politischen Philosophie von der Neuzeit bis heute.
Zentralbibliothek (und: Institut für Sozialforschung in Kooperation mit BHF-BANK-Stiftung), Eintritt frei


Donnerstag, 27.10.2016, 19.30 Uhr
Frankfurter Forum für interdisziplinäre Altersforschung
Arthur Schall und Johannes Pantel:
Kunstvermittlung bei Menschen mit Demenz

Vorstellung des Artemis-Projekts, das Menschen mit Demenz und ihren betreuenden Angehörigen ermöglicht, an einem auf sie zugeschnittenen Kunstvermittlungsangebot am Frankfurter Städel teilzunehmen. 18.30 Uhr: Posterpräsentation
Zentralbibliothek (und: Goethe-Universität, BHF-BANK-Stiftung), Eintritt frei

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

KALEIDOSKOP BILDUNG

Donnerstag, 22.9.2016, 17.30 – 18.30 Uhr
Digitale Stunde: Die Onleihe

Wir stellen die Onleihe vor und beantworten Fragen rund um die Nutzung. Zur praktischen Demonstration bringen Sie gerne Ihr Smartphone, Tablet, Notebook oder Ihren eBook-Reader mit.
Bibliothekszentrum Höchst, Eintritt frei


Hörbücherei vor Ort: Beratung und Information
Wenn die Augen schwächeln, müssen Sie aufs Lesen nicht verzichten! Wir beraten Sie zum Angebot der Deutschen Blindenstudienanstalt blista und der Stadtbücherei.
donnerstags, 14 – 16 Uhr
Zentralbibliothek, 1. OG, Information

Donnerstag, 13.10.2016, 17.30 Uhr
Digitale Stunde: MindMapping

Gedankengänge grafisch strukturieren – wir zeigen Ihnen, wie Sie hierfür ein Programm aus dem Internet nutzen können.
Zentralbibliothek, 1. OG, Tony-Sender-Kabinett, Eintritt frei


Donnerstag, 20.10.2016, 17.30 Uhr
Digitale Stunde: Die Onleihe

Wir stellen die Onleihe vor und beantworten Fragen rund um die Nutzung. Zur praktischen Demonstration bringen Sie gerne Ihr Smartphone, Tablet, Notebook oder Ihren eBook-Reader mit.
Bibliothekszentrum Nordweststadt, Eintritt frei


Donnerstag, 27.10.2016, 17.30 Uhr
Digitale Stunde: Die Onleihe

Wir stellen die Onleihe vor und beantworten Fragen rund um die Nutzung. Zur praktischen Demonstration bringen Sie gerne Ihr Smartphone, Tablet, Notebook oder Ihren eBook-Reader mit.
Zentralbibliothek, Eintritt frei



BILDUNGSPARTNER ZU GAST

Bürgerinstitut e. V. Freiwilligenagentur Bergen-Enkheim
Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren?
Beratung dienstags, nach telefonischer Vereinbarung.
Tel. (0 61 09) 3 78 51 35.
Bibliothekszentrum Bergen-Enkheim

vhs: Information und Kursreservierung
Sie suchen nach einem passenden Kurs? Wir helfen Ihnen dabei. Die Online-Anmeldung zu den vhs-Kursen ist an den Internetarbeitsplätzen der Stadtbücherei mit einem Bibliotheksausweis möglich.
dienstags: 15 – 19 Uhr/ samstags 11 – 16 Uhr
Zentralbibliothek, Hasengasse 4 / Gruppenraum 1. OG

Walter-Kolb-Stiftung: Weiterbildung Rhein-Main
dienstags, 16 – 18 Uhr, Bibliothekszentrum Nordweststadt
mittwochs, 16 – 18 Uhr, Zentralbibliothek
donnerstags, 16 – 18 Uhr, Stadtteilbibliothek Bornheim

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

AUSSTELLLUNGEN

noch bis 29.9.2016
KUISEBNamibia

Das Volk der Topnaar-Nama: Ein einfaches Leben am Rande der Wüste Namib und den Ufern des Trockenfluss Kuiseb. Fotografien von Xenia Ivanoff-Erb.
Stadteilbibliothek Rödelheim


14.9. – 2.11.2016
Krieg und Frieden

Mit großformatigen Themen-Arbeiten in Acryl begehen wir die 4. Jahresschau der Künstler und Künstlerinnen der Otto-Hahn-Schule.
Bibliothekszentrum Nordweststadt


23.9. – 28.10.2016
Karin Lesser-Köck: Zwischen den Zeilen

Abstrakte Welten in Acryl: Kompositionen aus Farbe, Form und Bewegung. Sichtbar werden Spuren äußerer und innerer Welten-Reflexionen von Natur, Augenblicken, Emotionen, Intuitionen und Visionen.
Bibliothekszentrum Sachsenhausen


26.9. – 1.10.2016
Thementisch: Kongenial und trotzdem unbekannt. Die Übersetzer

Bibliothekszentrum Sachsenhausen, Hedderichstr. 32 (und: Pro Lesen)


4.10. – 29.10.2016
Lichter

Eine Ausstellung der Fotofreunde Rödelheim: Unsere Welt ist so hell wie nie zuvor. Lichter sind allgegenwärtig. Je nach ihrem Zweck erstrahlen manche nüchtern weiß und gleißend hell, andere stimmungsvoll gedämpft und in warmen Farben.
Stadtteilbibliothek Rödelheim


17.10. – 22.10.2016
Thementisch: Aus dem Wörterbuch des Unmenschen

Menschenfeinde ganz unverstellt. Ein Gang durch die Literatur- und Zeitgeschichte.
Bibliothekszentrum Sachsenhausen (und: Pro Lesen)


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

BÜCHERFLOHMARKT

Der Erlös kommt dem Medienetat der jeweiligen Bibliothek zugute.

Während der Öffnungszeiten:
Bornheim, Gallus, Griesheim, Nieder-Eschbach, Niederrad, Nordweststadt, Rödelheim, Sindlingen, Seckbach, Zentralbibliothek

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX