Logo FRANKFURT.de

Nr. 10 Ein ältest-bandkeramischer Siedlungsplatz (Teil 2)

Nachdem 1992 als Heft 5 der „Beiträge zum Denkmalschutz in Frankfurt am Main“ die Befunde des bandkeramischen Siedlungsplatzes Nieder-Eschbach publiziert wurden, folgt nun mehr als ein Jahrzehnt nach Abschluss der Grabung 1998 der ergänzende Bericht über die Funde. Längst sind inzwischen die Spuren neolithischer Immobilien jenes ersten Berichtsteils durch moderne Bebauung zerstört worden. Das mobile Fundgut jedoch ist im hiesigen Museum für Vor- und Frühgeschichte geborgen. Mit diesem zweiten Band liegt somit der vollständige Bericht über die im heutigen Stadtgebiet Frankfurts bisher älteste Siedlungsphase vor.
Dass dieser Band manches Außergewöhnliche zum Inhalt hat, erweist zunächst seine Titelseite mit dem Bild einer neolithischen Keramikschale. Doch neben Gebrauchs- sind ebenso Kulturgegenstände dokumentiert, von denen das noch mit Resten seiner ursprünglichen Farbfassung gefundene Idolköpfchen als herausragend gilt.

Cover des Buches, © Denkmalamt

Günter Bernhardt
Denkmalamt Frankfurt am Main (Hrsg.)
 
Ein ältest-bandkeramischer Siedlungsplatz , Teil 2: Die Funde: Keramik. Steingeräte. Knochen.
Frankfurt am Main : 1998

2,50 €


Adresse

Denkmalamt
Kurt-Schumacher-Straße 10
60311 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 36199
Telefon: +49 (0)69 212 74996
Telefax: +49 (0)69 212 9740539
E-Mail: Link-Icondenkmalamt [At] stadt-frankfurt [Punkt] de

Öffnungszeiten

Tabelle Öffnungszeiten
Sprechtage ohne Anmeldung
Dienstag 8.30-12.30 Uhr
Donnerstag8.30-12.30 Uhr