Logo FRANKFURT.de

Nr. 02 Die städtebauliche Entwicklung von Höchst am Main

„Die städtebauliche Entwicklung von Höchst am Main“ stellt einen Frankfurter Stadtteil vor, der im Jahr 1990 auf eine Geschichte von 1200 Jahren zurückblicken kann. Heute ist die bis 1928 selbständige Stadt Höchst das Zentrum des Frankfurter Westens und mit ihrer Altstadt ein Objekt besonderer Aufmerksamkeit der Frankfurter Denkmalpflege.
Höchst blieb von den Bomben des 2. Weltkrieges fast vollständig verschon, so dass wir hier neben bedeutenden Baudenkmälern das wichtigste Fachwerkensemble innerhalb der Frankfurter Stadtgrenzen finden. Die vorliegende Arbeit weist jedoch nicht nur die Konservatoren auf interessante Bauwerke von den Anfängen bis ins Industriezeitalter hin, sie trägt auch zu den Grundlagen für Stadtsanierung und Stadterneuerung bei. Daher wurde sie in die Reihe „Beiträge zum Denkmalschutz in Frankfurt am Main“ aufgenommen.

Cover des Buches, © Denkmalamt

Wolfgang Metternich
Denkmalamt der Stadt Frankfurt am Main (Hrsg.)
 
Die städtebauliche Entwicklung von Höchst am Main
Frankfurt : 1990

vegriffen


Adresse

Denkmalamt
Kurt-Schumacher-Straße 10
60311 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 36199
Telefon: +49 (0)69 212 74996
Telefax: +49 (0)69 212 9740539
E-Mail: Link-Icondenkmalamt [At] stadt-frankfurt [Punkt] de