Logo FRANKFURT.de

Hirschfeld, David, Lilly und Hildegard

Israelitische Kuranstalten Sayn, Drs. Jacoby
Dieses Bild vergrößern.

David Hirschfeld wurde 1872 in Kolmar Posen geboren und war seit 1914 Inhaber des Absatzwerkes „Wentzell & Co.“ in der Adalbertstraße. Die Firma wurde 1938 „arisiert“, das Vermögen der Familie einer Sicherungsanordnung unterworfen. Im Alter von 69 Jahren wurde David Hirschfeld 1941 zusammen mit seiner Ehefrau aus Frankfurt in das Ghetto Lodz verschleppt, wo er knapp ein Jahr später starb und wahrscheinlich auch seine Ehefrau ums Leben kam.

Bendorf
Dieses Bild vergrößern.

David und Lilly Hirschfeld hatten 3 Kinder, Ludwig, Fritz und Hildegard. Der älteste Sohn, Fritz Hirschfeld, wurde 1907 geboren. Er besuchte das Wöhlergymnasium und arbeitete im Lederwerk Schwanheim. Mit seiner Frau Johanna Hirschfeld wanderte er 1938 in die USA aus, wo er 1963 in Mercersburg, Pennsylvania starb. Leider war es nicht möglich, mit seinen Kindern in Kontakt zu kommen.
Der Sohn Ludwig Hirschfeld starb schon am 24.09.1938 in der Pflege- und Heilanstalt Eichberg.

Mahnmal für die 573 Juden, die aus Bendorf deportiert wurden
Dieses Bild vergrößern.

Hildegard Hirschfeld, geboren 1918, war 1929 in die Viktoriaschule eingeschult worden. Sie verließ die Viktoriaschule 1935 mit dem Vermerk, dass sie Schneiderin werden will. Sie wurde am 3. Januar 1941 in die Jüdische Psychiatrie Bendorf-Sayn gebracht und von dort am 30. April 1942 in das Ghetto Krasniczyn verschleppt. Dort kam sie zu Tode.

Die Stolpersteine wurden initiiert von Lehrern und Schülern der Bettinaschule, der Nachfolgerin der Viktoriaschule.

Personen
Hildegard Hirschfeld
Geburtsdatum:10.7.1918
Deportation:30.4.1942 Krasniczyn
Todesdatum:unbekannt
David Hirschfeld
Geburtsdatum:4.5.1872
Deportation:19.10.1941 Lodz
Todesdatum:7.9.1942
Stolperstein Mendelssohnstraße 79 David Hirschfeld © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.
Stolperstein Mendelssohnstraße 79 Lilly Hirschfeld © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.
Stolperstein Mendelssohnstraße 79 Hildegard Hirschfeld © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.