Logo FRANKFURT.de

Katz, Gerty und Samy

Gerty Katz aus Rimbach/Odenwald war verheiratet mit Seligmann Katz, geboren am 16. September 1878 in Marköbel/Hanau. Der Sohn Samy wurde in Marköbel geboren und war Kaufmännischer Angestellter. Am 8. Oktober 1938 zogen Gerty und Seligmann Katz von Marköbel, Hauptstraße 16, nach Frankfurt, Hebelstraße 13/II. Samy Katz zog von Blumenstraße 4 in die Hebelstraße 13/II. Seligmann Katz starb am 16. Januar 1941 in Frankfurt.

Personen
Gerty Katz
Geburtsdatum:31.12.1880
Deportation:11.11.1941 nach Minsk
Todesdatum:unbekannt
Samy Katz
Geburtsdatum:26.8.1908
Deportation:11.11.1941 nach Minsk
Todesdatum:unbekannt

Quelle

Gebhard, Wolfgang: Geschichte der Rimbacher Juden, Rimbach 1987; Das Schicksal der Marköbler Juden im Dritten Reich, In: Chronik zur 1.150-Jahrfeier von Marköbel, o.J.

Stolperstein Hebelstrasse 13 Gerty Katz © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.
Stolperstein Hebelstrasse 13 Sammy Katz  © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.