Logo FRANKFURT.de

Peter Feldmann

Peter Feldmann, 1958 in Helmstadt geboren, ist Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main. Er hat ein Diplom in Politologie und Sozialbetriebswirtschaft. Peter Feldmann lebt seit seinem zweiten Lebensjahr in Frankfurt – nur unterbrochen von einer zweijährigen Berufstätigkeit in Israel in den Jahren 1979/80.

Peter Feldmanns berufliche wie politische Vita ist geprägt von der Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen – er setzt sich seit vielen Jahren für internationale Offenheit und Toleranz ein. Wichtige Schwerpunkte sind die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die Sicherstellung eines würdigen Lebens im Alter und die Sorge um arbeitslose Menschen.

Nach mehrjähriger Tätigkeit als Dozent am Verwaltungsseminar für Politik, Geschichte und Verfassungskunde wandte er sich 1988 als Landesgeschäftsführer der SPD-nahen Jugendorganisation "Die Falken" der direkten Arbeit mit jungen Menschen zu und setzte sich danach für sechs Jahre als Leiter des Ausbildungs- und Jugendzentrums in Frankfurt Bonames vor allem für die Qualifizierung von benachteiligten Jugendlichen ein. Ab 1996 konnte er als Grundsatzreferent des Paritätischen Wohlfahrtsverbands strategische Weichen stellen, indem er maßgeblich dazu beitrug, dass sozialpolitische Themen künftig dezentral in den einzelnen Kommunen entschieden werden konnten. Ab 2008 beschäftigte er sich als Zentrumsleiter des Altenhilfezentrums "Kurt-Steinbrecher-Haus" mit dem Wohlergehen alter Menschen – in dieser Position galt sein besonderes Augenmerk dem Ausbau der Serviceangebote der Altenzentren. Dazu gehören die Zusammenarbeit mit Kliniken sowie die verbesserte und sichere Verfügbarkeit von Leistungen für ältere Menschen.

Peter Feldmann trat bereits im Alter von 16 Jahren in die SPD ein, um sich wichtigen Themen unserer Gesellschaft auch politisch zu widmen. Von 1989 bis Juni 2012 war er Stadtverordneter in der Stadtverordnetenversammlung in Frankfurt am Main. Während der Zugehörigkeit zum Stadtparlament war er langjähriger Vorsitzender des Haupt-und Finanzausschusses, Mitglied des Ausschusses für Soziales und Gesundheit sowie der Sprecher seiner Partei für Jugend und Soziales. Seit 1993 war er im Fraktionsvorstand der SPD und diente seiner Partei von 2004 bis zur Amtsübernahme 2012 als stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Am 25. März 2012 gewann Peter Feldmann in der Stichwahl die Direktwahl zum Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main mit 57,4 Prozent der abgegebenen Stimmen und übernahm das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Frankfurt am Main am 1. Juli 2012.

Seit August 2012 ist Peter Feldmann Mitglied des Aufsichtsrates der Fraport AG sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Messe Frankfurt GmbH, der Alte Oper Frankfurt Konzert- und Kongresszentrum GmbH und der Schirn Kunsthalle Frankfurt am Main GmbH.

Der Oberbürgermeister engagiert sich entsprechend seiner thematischen Schwerpunkte bis heute in verschiedenen Frankfurter Organisationen, die sich der Unterstützung von Jugendlichen, Arbeitslosen und alten Menschen widmen.