Logo FRANKFURT.de

Johann-Hinrich-Wichern-Schule

Johann-Hinrich-Wichern-Schule, © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Schulform:

Förderschule

Förderschwerpunkt Lernen
Berufsorientierter Abschluss Kompetenz und Berufspraxis
Qualifizierender Hauptschulabschluss
Regionales Beratungs- und Förderzentrum

Klassenstufen:

1 - 10

Trägerschaft:

Stadt Frankfurt am Main

Stadtteil:

Eschersheim

Adresse

Johann-Hinrich-Wichern-Schule
Victor-Gollancz-Weg 4
60433 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 35134
Telefax: +49 (0)69 212 32753
E-Mail: Link-Iconpoststelle.johann-hinrich-wichern-schule [At] stadt-frankfurt [Punkt] de
Internet: Link-Iconhttp://sites.google.com/site/jhwichernschulefrankfurt/

Anfahrtsbeschreibung
U-Bahnlinien U1, U2 oder U3 bis Haltestelle "Weißer Stein".

Organisation der Schülerbeförderung:
schuleigener Transport und RMV

Informationen zu Schulleitung, Schülerzahl, Klassenzahl und Unterrichtszeit
Schulleitung:Martina Franke
Stellvertretung: Frau Müller
Schülerzahl:220
Klassenzahl:12
Unterrichtszeit:08:00 Uhr  bis  12:50 Uhr

Schulgelände

Die Schule liegt im Grüngürtel des Frankfurter Nordens. Es gibt einen großen Schulhof mit vielen Bäumen, Grünflächen und Abenteuerspielgeräten.

Profil

Förderung der Deutschkenntnisse
Gewaltprävention (Mediation / Konfliktschlichtung)
Hilfen zur Berufsorientierung
Schulgarten / Schulhofgestaltung
Schwerpunkt: Musik / Kunst
Schwerpunkt: Neue Technologien
Schwerpunkt: Sport
sonstige Profile

Förderung der Deutschkenntnisse:
Seit dem Schuljahr 2005/06 existiert eine Intensivklasse an der Johann-Hinrich-Wichern-Schule, in der Schülerinnen und Schüler mit geringen Deutschkenntnissen aufgenommen werden, um nach einjährigem, höchstens zweijährigem Besuch in passende Bildungsgänge vermittelt zu werden.
 
Gewaltprävention:
Zur Förderung einer friedlichen und freundlichen Schulgemeinschaft werden im Rahmen der Gewaltprävention Pausenmediation sowie eine Streitschlichterausbildung für Schüler und Schülerinnen mit Einsatz in den Pausen angeboten.
 
Hilfen zur Beruforientierung:
Erwerb des Qualifizierenden Hauptschulabschluss in Klasse 10,
Erwerb des Berufsorientierten Abschluss in Klasse 9,
Förderung von Basiskompetenzen und Schlüsselqualifikationen,
Schuleigenes Berufsorientierungscurriculum,
intensive Berufsvorbereitung nach OLOV, Kompetenzfeststellung,
Arbeit mit dem Berufswahlpass,
Bewerbungstraining,
Anfertigung der Bewerbungsunterlagen,
Betriebspraktika in Klasse 8 und 9,
Praktikumstage in Klasse 9,
Betriebserkundungen und Ausweitung der praktischen Erfahrungen durch Pausenkiosk,
Schullaufbahnberatung,
Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und weiteren Institutionen wie z.B. dem Berufsbildungswerk Südhessen
 
Schulgarten/Schulhofgestaltung:
Seit 2011 verfügt die Schule über ein "grünes Klassenzimmer" im Schulgarten, das das Beobachten von Tieren- und Pflanzen direkt in der Natur ermöglicht. Zudem bietet die Schule einen Schul- und Lehrgarten, über den Kinder der Grund- und Mittelstufe direkte Naturerfahrungen machen können. Angebaut werden z.B. Weizen, Kartoffeln, Obst und Blumen.

Schwerpunkt Musik/Ästethische Bildung
Die Schule verfügt über eine Schulband, die sich wöchentlich einmal zum Proben trifft und auch öffentlich auftritt. Zudem organisieren die Lehrkräfte der Grundstufe ein gemeinsames Singen.

Schwerpunkt Neue Technologien:
Die Schule besitzt einen vernetzten Computerraum mit Internetzugang. Alle Klassen sind mit PC's ausgestattet. Schwerpunkt im Umgang mit den Neuen Technologien sind die Arbeit mit Power-Point, Textverarbeitungsprogramm Word sowie Excel in praxisbezogenen Anwendungen. In einzelnen Klassen wird der Unterricht IT-unterstützt gestaltet durch fest installierte Beamer.

Schwerpunkt Sport:
Intensives Training und Teilnahme an Wettkämpfen wie z.B. : Mini-Marathon, Fußballturnieren, Leichtathletik, Cross-Country-Lauf, Schwimmwettkampf, Tischtennisturnier u.v.m.

Schwerpunkte in der Förderung der Schülerinnen und Schüler sind u.a.:
Individualisierende Angebote zum Lesen und zum Schreiben, Lesepatenschaften zum besseren Lesen,
Heilpädagogisches Reiten, Ergotherapie, Psychomotorik, Förderplanarbeit, intensive Zusammenarbeit mit Eltern, Hilfen zur Erziehung.

Sprachen

Tabelle Sprachen
Herkunftssprachlicher
Unterricht:

Arabisch
Englisch

Englisch wird im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts angeboten

Besondere Angebote

Besondere Leseförderung
Betreuungsangebot
Jugendhilfeangebot
Kooperationspartner
Pausenverkauf
Schulbibliothek

Besondere Leseförderung:
durch Bibliothek und Lesepaten

Betreuungsangebot:
Frühbetreuung:
07:00 - 08:00 Uhr, offen für alle Schülerinnen und Schüler, entgeltfrei
Träger: Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e. V.
 
Jugendhilfeangebot:
Jugendhilfe in der Schule (ab Schuljahr 2012/13)
 
Kooperationspartner:
Agentur für Arbeit, Deutsche Bahn, Frankfurter Betriebe
 
sonstige Angebote:
Logopädie und Ergotherapie in der Schule
Heilpädagogisches Reiten
Musik, Theater, Sport, Kochen
Werkstätten Arbeit: Holzwerken, Tonwerken
PC - Alles für eine gute Zukunft der Schülerinnen und Schüler
 
Auf dem Schulgelände befindet sich eine heilpädagogische Kindertageseinrichtung.

Schulbibliothek

Öffnungszeiten:  Donnerstag 11:30 - 12:50 Uhr und nach Absprache
Lese-, Arbeitsplätze (Internet):  2
Konzept:  Direktausleihe an Schülerinnen und Schüler und Klassenlehrer.
Ansprechpartner/in:  
Frau Wiesner
Von der Stadtbücherei aufgebaut und organisiert

Förderverein

Förderverein der Johann-Hinrich-Wichern-Schule
Victor-Gollancz-Weg 4
60433 Frankfurt am Main
Ansprechpartner/in:  Christoph Braun, Tel. +49 (0)69 530 58 441
Förderschwerpunkte:  Projekte der Schule

Namensgebung

Johann Hinrich Wichern
(1808-1881)
Er setzte sich für vernachlässigte junge Menschen ein. Seine sozialpädagogischen Theorien und sein Wirken dienen der Schule zum Vorbild.


interner LinkÄnderungsmeldung Schulen
Weitergehende Anfragen bitte direkt an die Schule richten.