Logo FRANKFURT.de

03.01.2018

2018 wird schlau

Logo der Stadtbücherei Frankfurt
Dieses Bild vergrößern.

Stadtbücherei bietet ab Januar den Brockhaus online

(kus) Mit dem neuen Jahr bietet die Stadtbücherei Frankfurt ihren Lesern jetzt auch den Online-Zugang zur Brockhaus Enzyklopädie und dem Brockhaus Jugendlexikon.

Das traditionelle Nachschlagewerk, 1805 in Amsterdam gegründet, ist auch in Zeiten des Internets konkurrenzlos: Es bildet den größten lexikalischen Bestand im deutschsprachigen Raum ab. Alle Einträge beruhen auf verlässlich geprüften Informationen der Fachredaktionen. Die Recherche bietet somit immer 100 Prozent valides, zitierfähiges Wissen aus dem Internet. Die Online-Enzyklopädie ist nicht privat zugänglich, der Login ist ausschließlich über die Seiten von Bibliotheken, Schulen oder Firmen möglich.

Die Stadtbücherei bietet neben der allgemeinen Enzyklopädie auch den Zugang zum Jugendlexikon. Die Vermittlung von Recherchekompetenz an Schüler ist sowohl in den Öffentlichen Bibliotheken als auch in den über 100 Schulbibliotheken der Stadtbücherei eine zentrale Aufgabe. Das Jugendlexikon orientiert sich an schulischen Belangen und holt jüngere Nutzer oder Interessierte mit geringeren Deutschkenntnissen auf ihrem Sprachniveau ab. Mit der parallelen Anzeige der Einträge können Jugendliche selbst testen, ab wann sie auf die sprachlich anspruchsvollere und detaillierte Enzyklopädie umsteigen wollen.

Das neue Angebot ergänzt das virtuelle Segment der Bücherei, das neben dem Download von eMedien auch einen Login zum Informationsdienst Munzinger und dem Duden online bereithält. Wer im Brockhaus recherchieren möchte, kann sich über den Katalog und die Homepage der Stadtbücherei mit seinem Bibliotheksausweis einloggen. Der Bibliotheksausweis kostet 20 Euro im Jahr, für Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist der Ausweis kostenfrei.