Logo FRANKFURT.de

Kongress Gut zu Fuß - Die Spaziergangswissenschaft

Gut zu Fuß - Die Spaziergangswissenschaft
Sehen, erkennen, planen


Gehen ist die einfachste und natürlichste Art, sich eine Stadt oder Landschaft zu erschließen. Allerdings spazieren wir heute nur noch selten; selbst wenn wir wandern wollen, steigen wir zunächst einmal ins Auto, das uns in den Wald oder auf den Berg bringt. Unsere Mobilität hat nicht nur unsere Umgebung geändert, sondern auch unseren Blick auf die Welt.

Die Spaziergangswissenschaft - oder auch Promenadologie -
wurde in den 1980er Jahren von dem Schweizer Soziologen und
Planungstheoretiker Lucius Burckhardt (1925-2003) entwickelt und
beschäftigt sich mit unserer Wahrnehmung und Mobilität sowie
deren Auswirkungen auf das Planen und Bauen.

Am 12. und 13. September 2008 fand hierzu ein Kongress im Casinogebäude auf dem Campus Westend in Frankfurt am Main statt. Zum ersten Mal kamen hier internationale Beiträge zusammen, die einen Impuls für die zukünftige Interpretation der Umwelt und eine andere Architektur und Planung geben können. Veranstalterin war das Umweltdezernat der Stadt Frankfurt am Main, Organisatorin die Projektgruppe GrünGürtel.

Fotos zum Kongress finden Sie rechts unter dem Link

Anläßlich des Kongresses hat der Referent Bertram Weisshaar das Weblog "Spaziergangswissenschaft" eingerichtet. Hier können die Referenten ihre Beiträge einstellen und alle Interessierten miteinander kommunizieren.

Auskunft
 
Link-IconIngrid Wentzell
Telefon:+49 (0)69 212 39401
Telefax:+49 (0)69 212 39140
E-Mail:Link-Iconingrid.wentzell.amt79 [At] stadt-frankfurt [Punkt] de