Logo FRANKFURT.de

13.02.2018

Fischwanderung in der Nidda

Praunheimer Wehr, © Stadtentwässerung Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Soweit sie nicht wie das Höchster und das Rödelheimer Wehr bereits umgebaut wurden, sind die Wehre der Nidda für Fische unüberwindliche Hindernisse. Um der Meerforelle, der Barbe, der Nase und dem Döbel das Wandern zu ermöglichen, wird die Stadtentwässerung Frankfurt wie schon in den vergangenen Jahren die Klappen der Niddawehre jeweils für die Dauer einer Woche absenken.

Begonnen wird am Montag, 19. Februar, mit dem Wehr in Sossenheim, es folgen die Wehre Hausen, Praunheim und Eschersheim. Ein zweiter Durchgang folgt ab dem 12. März. Am 27. März wird die Aktion beendet.

Informationen zur Meerforelle und zu den Niddawehren finden sich auf den Websites der Stadtentwässerung und der Interessengemeinschaft Nidda.