Logo FRANKFURT.de

06.02.2018

Mainova sucht Klima-Partner für 2018

(kus) Seit 15 Jahren unterstützt der regionale Energieversorger Mainova private Haushalte, Unternehmen sowie gemeinnützige Einrichtungen und Vereine beim Klimaschutz. Allein 2017 hat Mainova 583 energieeffiziente und umweltschonende Projekte gefördert, die zusammen rund 570 Tonnen CO2 einsparen. Damit hat sich die Zahl der Förderungen gegenüber 2016 mehr als verdoppelt. Zu den häufigsten Maßnahmen gehörte 2017 mit rund 450 Förderungen die Umstellung veralteter Heizungsanlagen auf moderne Gas-Brennwerttechnologie.

Norbert Breidenbach, Mitglied des Vorstands der Mainova AG, © Mainova AG, Foto: Christian O. Bruch
Dieses Bild vergrößern.

„Das steigende Interesse an der Förderung und Umsetzung klimaschonender Maßnahmen zeigt, dass das Bewusstsein für Energieeffizienz bei unseren Kunden zunimmt. Diese entlasten nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel“, betont Mainova-Vorstand Norbert Breidenbach.

Auch in diesem Jahr bezuschusst das Unternehmen im Rahmen seines Klima-Partner-Programms wieder über ein Dutzend Maßnahmen: von der Energieberatung über energieeffizientes Bauen und der Heizungsumstellung auf Erdgas oder Fernwärme bis hin zu innovativen Solarenergielösungen und der Anschaffung von Erdgas- oder Elektrofahrzeugen sowie E-Ladestationen.

Erweiterung des Angebotes

2018 hat Mainova die Förderung für hocheffiziente Mini-BHKW und Brennstoffzellen zur Strom- und Wärmeerzeugung auf 1500 beziehungsweise 1000 Euro erhöht.

Neu ist auch die Unterstützung von Gewerbe- und Immobilieneigentümern, wenn sie sich für ein Wärmecontracting durch Mainova entscheiden. Bei der Modernisierung einer Heizungsanlage fällt dabei statt einer hohen Gesamtinvestition ein monatlich kalkulierbarer Wärmepreis an, der Einrichtung, Betrieb, Wartung und Instandhaltung mit abdeckt.

Darüber hinaus wurde das im vergangenen Jahr besonders gut angenommene Angebot von Energieberatungen für Sportvereine, so genannte Öko-Checks, um die Förderung von effizienter LED-Beleuchtung für deren Sportanlagen erweitert. Die 2017 in das Programm aufgenommene Erzeugung von Eigenstrom mit PV-Anlagen für gemeinnützige Einrichtungen und Vereine wird ebenfalls weiter fortgeführt.

Die genauen Förderbedingungen sowie weitere Informationen zum Klima-Partner-Programm finden sich auf der Mainova-Homepage. Die kostenfreie Broschüre ist im Mainova-Service-Center in der Stiftstraße 30 erhältlich. Fragen beantwortet auch das Mainova-Beratungsteam unter der kostenfreien Rufnummer 0800/11-444-88.