Logo FRANKFURT.de

13.07.2017

Große Betroffenheit und Trauer

Stadtverordnetenvorsteher und Oberbürgermeister kondolieren zum Tod von Gert Trinklein

Mit großer Bestürzung und Betroffenheit haben Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler und Oberbürgermeister Peter Feldmann die Nachricht vom frühen Tod des FDP-Stadtverordneten Gert Trinklein aufgenommen. „Unsere Gedanken sind bei der Familie“, sagten Siegler und Feldmann.

„Für mich war Gert Trinklein immer ein sehr interessanter und sympathischer Gesprächspartner. Gerade wenn es um das Wohl sozial benachteiligter Kinder ging, waren wir uns immer einig. Ich werde ihn sehr vermissen“, sagte Feldmann.

In einem gemeinsamen Trauerbrief des Stadtverordnetenvorstehers und des Oberbürgermeisters an die Ehefrau heißt es:

„Zu diesem schmerzlichen Verlust sprechen wir Ihnen im Namen der Stadtverordnetenversammlung und des Magistrats wie auch persönlich unser tief empfundenes Beileid aus.

Gert Trinklein gehörte als Mitglied der FDP-Fraktion von April 2006 bis zu seinem frühen Tod der Stadtverordnetenversammlung Frankfurt am Main an. Von 2007 bis 2016 war er als stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher im Präsidium der Stadtverordnetenversammlung in herausgehobener Funktion tätig.

Als Stadtverordneter engagierte sich Gert Trinklein in den Ausschüssen für Verkehr, Soziales und Gesundheit sowie insbesondere im Ausschuss für Umwelt und Sport, dessen stellvertretender Vorsitzender er von 2006 bis 2011 war.

Sein besonderes Augenmerk galt der Chancengleichheit sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher in seiner Heimatstadt Frankfurt am Main. Als Mitglied des Stiftungsrates der städtischen Heinrich Kraft-Stiftung widmete er sich erfolgreich und wirkungsvoll dem Wohle von in Frankfurter Heimen und Kinderhäusern lebenden Kindern und Jugendlichen.

Mit Gert Trinklein verliert die Stadt Frankfurt am Main nicht nur eine große Persönlichkeit, sondern auch einen herausragenden Sportsmann, der auf eine erfolgreiche Karriere als Fußballspieler von Eintracht Frankfurt zurückschauen konnte. Die hier verinnerlichten Tugenden wie Fairness, Teamgeist und auch Beharrlichkeit lebte Gert Trinklein bis zuletzt auch jenseits des Sports.

Stadtverordnetenversammlung und Magistrat der Stadt Frankfurt am Main werden Gert Trinklein ein ehrendes Andenken bewahren.“