Logo FRANKFURT.de

17.03.2017

Wirtschaftsdezernent Frank trifft General Manager der Mizuho Bank

(kus) Bei einem Unternehmensbesuch hat Wirtschaftsdezernent Markus Frank den General Manager der Mizuho Bank Ltd. für die Niederlassungen Düsseldorf und Frankfurt am Main, Yasutaka Iyama, getroffen. Frank besucht regelmäßig Frankfurter Unternehmen, um ihnen die Unterstützung der Stadt sowie der Wirtschaftsförderung Frankfurt zuteil werden zu lassen. Das Unternehmen hat seit 2010 seinen Sitz in Frankfurt. Iyama: „Frankfurt ist ein wichtiges Finanzplatzzentrum in Europa. In Deutschland beschäftigen wir rund 100 Mitarbeiter. Wir können uns vorstellen, in Zukunft weiter in Frankfurt zu expandieren.“

Die Mizuho Financial Group ist ein bedeutendes globales Finanzinstitut mit großem Geschäftsnetzwerk in Asien. Sie besitzt enge Kontakte zu mehr als 70 Prozent der an der Börse zugelassenen japanischen Firmen und begleitet japanische sowie internationale Industrieunternehmen. Zudem bietet die Bank entsprechende Finanzdienstleistungen wie Konsortialkredit, Vermögensmanagement und Wagniskapital an.

Frank ist stolz, dass die japanische Bank die internationale Bankenlandschaft in Frankfurt erweitert hat: „Frankfurt ist eine weltoffene Stadt. Viele Unternehmen hier haben ausländische Wurzeln. Es ist uns wichtig, dass nicht nur inländische, sondern auch internationale Unternehmen vor Ort zufrieden sind. Um die Wettbewerbsfähigkeit unseres Standorts weiter zu erhöhen und wirtschaftliche Rahmenbedingungen unserer Stadt zu verbessern, sind wir in engem Austausch.“

Frank bietet zugleich weitere Möglichkeiten an: „Gerne organisieren wir Veranstaltungen für in Frankfurt ansässige japanische Unternehmen. Damit können wir mehr Dialoge mit weiteren japanischen Unternehmen führen.“

Die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH als 100-prozentige Tochtergesellschaft der Stadt Frankfurt hat das Ziel, Wachstum und Arbeitsplätze in Frankfurt zu schaffen. Die Wirtschaftsförderung bietet aktive Firmenberatung und verfolgt clusterbezogene Ansiedlungsstrategien. Als Beratungs- und Servicestelle für Frankfurter Unternehmen, ausländische Investoren und Existenzgründer unterstützt die Wirtschaftsförderung bei den erforderlichen Schritten bis zur Geschäftseröffnung in Frankfurt. Unabhängig von Unternehmensgröße und Branche bietet die Wirtschaftsförderung schnellen Zugang zu Informationen, Institutionen und Kontakten und unterstützt bei einem reibungslosen Marktzugang.