Logo FRANKFURT.de

16.03.2017

Gute Aussichten für den Wirtschaftsstandort

Oberbürgermeister Peter Feldmann (r) spricht auf der Immobilienmesse MIPIM in Cannes mit seinem Amtskollegen aus Lyon, Gérard Collomb (l), 16. März 2017, © Foto: Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH
Dieses Bild vergrößern.

Investoren bestätigen hervorragende Standortfaktoren für Frankfurt Rhein Main

(kus) Auch am dritten Tag reißt der Zuspruch am Stand von Frankfurt RheinMain auf der diesjährigen Investorenmesse MIPIM in Cannes nicht ab. Oberbürgermeister Peter Feldmann ist seit 15. März auf der Messe und wirbt um die Gunst der Investoren für die Mainmetropole und die Region. Dabei führte er zahlreiche intensive Gespräche. „Das Interesse am Standort ist nach wie vor ungebrochen. Wir bekommen ein sehr positives Feedback von den Investoren. Wichtig ist, dass wir das schnelle Bevölkerungswachstum unserer Stadt weiterhin mit den richtigen Maßnahmen begleiten. Da sind Themen wie die Ausweisung neuer Flächen, der Bau von bezahlbarem Wohnraum, die Erweiterung des ÖPNV oder Investitionen in die Bildungsinfrastruktur für Investoren essentiell. Frankfurt hat die richtigen Antworten“, bilanziert Oberbürgermeister Peter Feldmann. Feldmann nutzt die Messe auch, um Gespräche mit seinen Amtskollegen aus den Frankfurter Partnerstädten über gemeinsame Aktivitäten und zukünftige Projekte zu führen. Mit dem Lyoner Oberbürgermeister Gérard Collomb vereinbarte das Frankfurter Stadtoberhaupt eine enge Zusammenarbeit und abgestimmte Maßnahmen im Rahmen der Buchmesse 2017, da Frankreich in diesem Jahr das Gastland ist.

Die Standpartner des Gemeinschaftsstandes zeigen sich ebenfalls sehr zufrieden. Oliver Schwebel, der als Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt, den Gemeinschaftsauftritt auf der Messe verantwortet, zieht das Fazit, dass die Messe ein „elementarer Bestandteil der Wirtschaftsförderungsarbeit ist“. Er ergänzt: „Der Auftritt bietet beste Möglichkeiten, Menschen miteinander zu vernetzen und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. Die MIPIM ist ein Schmelztiegel für viele tolle Projekte in unserer Stadt.“

Frankfurt und die Region werden in Zusammenhang mit dem Brexit immer in Betracht gezogen. „Unternehmen entscheiden anhand von Fakten. Hier liefern wir die Fakten für neue Jobs und wollen die Investoren überzeugen, dass wir die beste Alternative sind“, fasst Eric Menges, Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH – Marketing of the Region, sein Engagement in Cannes zusammen.

Der Gemeinschaftsstand wartet mit diversen Veranstaltungen auf und bietet zahlreiche Möglichkeiten Unternehmen und Projekte vorzustellen. Weitere Informationen sowie Bildmaterial sind unter http://www.frankfurtatmipim.com zu finden.