Logo FRANKFURT.de

01.05.2016

Appell an die Jugend: CO2-Produktion vermeiden

Oberbürgermeister Feldmann, Spatenstich Grüner Lesesaal, © Foto: Vincenzo Mancuso
Dieses Bild vergrößern.

Uni Frankfurt bekommt 'Grünen Lesesaal'

(pia) Die erstmals in Deutschland abgehaltene Jahrestagung der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) wird bleibende Spuren hinterlassen: Bäume für den ersten „Grünen Hörsaal“ an einer deutschen Universität.

„Es soll ein Appell an die Jugend sein“, so der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und deutscher Gouverneur bei der ADB, Hans-Joachim Fuchtel, „zur Begrenzung der Erderwärmung auch durch das eigene Verhalten mitzuwirken.“

ADB-Präsident Takehiko Nakao: „Nachhaltigkeit ist für sämtliche Volkswirtschaften entscheidend – in Asien wie in der restlichen Welt. Der „Grüne Lesesaal“ wird eine bleibende Erinnerung für die Bedeutung ökologischer Nachhaltigkeit sowohl für gegenwärtige wie zukünftige Generationen sein.“

„Es gibt keinen besseren Ort als Frankfurt für diesen symbolträchtigen Akt. In der Green-City verbinden sich Dynamik mit Nachhaltigkeit, Fortschrittsdenken und Wohlstand mit dem Gedanken der Erhaltung unserer Umwelt“, so Oberbürgermeister Peter Feldmann.

Die 67 Delegierten der Mitgliedsstaaten der ADB pflanzten die ersten Bäume für den Grünen Lesesaal gemeinsam am Samstag, 30. April, 16.30 Uhr auf dem Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt an. Die Pflanzen werden mit der Zeit zu einer grünen Konzeption zusammenwachsen, die sich für bis zu 50 Studierende als Lesesaal eignen wird.

Der deutsche Gouverneur der ADB, Hans-Joachim Fuchtel: „Spätestens seit dem Klimagipfel in Paris wissen wir, dass viel mehr für die Bindung von CO2 getan werden muss“. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung plant, das Forum des Grünen Lesesaals auch künftig zu nutzen, um dort dem Wissenschaftsnachwuchs neue Entwicklungen im Bereich Klimawandel und Energienutzung zu präsentieren. Der Parlamentarische Staatssekretär dankt der Uni Frankfurt für die Kooperation: „Wir pflanzen damit im wahrsten Sinne des Wortes Zukunftsdenken.“

Die Baumbepflanzung ist Auftakt für das jährliche Treffen der ADB, die vom 2. bis 5. Mai in Frankfurt zum ersten Mal in Deutschland stattfindet. Zum 49. Mal treffen sich die Gouverneure aller 67 Mitgliedsländer, um die zukünftige Ausrichtung asiatischer Entwicklungsfinanzierung zu bestimmen. Die Bepflanzungsaktion fand im Beisein des Uni-Vizepräsidenten für Third Mission, Manfred Schubert-Zsilavecz, und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann statt.

Schubert-Zsilavecz sagte anlässlich der Eröffnung: „Die Goethe-Universität fühlt sich den Zielen des Klimaschutzes verpflichtet. Ein Grüner Hörsaal an der Goethe-Universität bereichert nicht nur die Lehre, sondern regt unsere Studierenden und Lehrenden auch dazu an, sich über Klimaschutz Gedanken zu machen.“