Logo FRANKFURT.de

Garden Towers

Der Garden Towers ist vielen Frankfurterinnen und Frankfurtern besser bekannt als das ehemalige Hochhaus der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Immerhin war "Turm 1" eines der ersten Hochhäuser im Frankfurter Bankenviertel, noch dazu mit einem ungewöhnlichen achteckigen Grundriss. Bis zur Fertigstellung des Main Tower im Jahre 1999 wurde das Gebäude als Bankzentrale genutzt.

In den Jahren 2003 bis 2005 wurde das Gebäude umfangreich saniert und modernisiert. Nunmehr gibt es zwei Türme (25 und 14 Geschosse), eine neue Ganzglasfassade mit Isolierverglasung sowie 12 zweigeschossige Wintergärten auf einer Gesamtfläche von ca. 430 Quadratmeter. Auch im Foyer erwartet den Besucher das durchgängige Gesamtgestaltungskonzept. Beim Umbau wurde ein Gestaltungs- und Materialkonzept insbesondere von Farbakzenten, Naturstein und Holzdielen zu einem einheitlichen hochwertigen Erscheinungsbild realisiert.

Tabelle Garden Towers
Bauherr:Hochhaus I Objekt-GmbH & Co. KG
Projektmanagement:ABG Allgemeine Baubetreuungsgesellschaft mbH
Architekt:Novotny+Mähner, Umbau: KSP Engel und Zimmermann GmbH
Bauzeit:1973-1976, Umbau 2003-2005
Konstruktion:Stahlbetonskelett, vorgehängte Alu-, Glasfassade
Bruttogeschossfläche:ca. 31.000 qm
Geschosse:25
Höhe:126,5 m
Nutzung:Bürogebäude
Adresse

Garden Towers
Neue Mainzer Straße 46-50
60311 Frankfurt am Main