Logo FRANKFURT.de

Park Tower

Das Bürogebäude wurde bereits in den Jahren 1969-1972 erbaut und war früher bekannt unter dem Namen SGZ-Hochhaus. Von 1972 bis 2001 war das Gebäude der Verwaltungssitz der Südwestdeutschen Genossenschafts-Zentralbank. Für eine kurze Zeit war das damals 96 Meter hohe Gebäude das höchste Hochhaus in Frankfurt.

Der Park Tower ist erst 33 Jahre später im Rahmen eines Umbaus als Anbau entstanden. Das bereits bestehende Gebäude wurde komplett entkernt, grundlegend umgebaut und durch drei Etagen aufgestockt. Ein zweiter Baukörper liegt wie eine steinerne Spange um den Schaft des Turms. Genutzt wird das Gebäude von einer international tätigen Anwaltskanzlei, die fast das ganze Gebäude angemietet hat.

Heute zählt der Park Tower mit seinen 115 Metern mit zu den höchsten Hochhäusern in Frankfurt und ziert mit allen anderen Hochhäusern die heutige Skyline der Stadt.

Bauherr:

(Um- und Erweiterungsbau)
DZ Bank und archi.tectum Planungs GmbH/Dietz AG

Architekt:

AS&P Albert Speer & Partner GmbH
(Um- und Erweiterungsbau)
Fischer, Krüder, Rathai

Bauzeit:

1969-1972 (Fertigstellung)
2005-2007 (Um- und Erweiterungsbau)

Konstruktion:

Stahlbetonskelett, vorgehängte Alu-Glas- und Steinfassade

Bruttogeschossfläche:

24.000 qm

Geschosse:

28

Höhe:

115,0 m

Nutzung:

gewerbliche Büroflächen

Adresse

Park Tower
Bockenheimer Anlage 44
60322 Frankfurt am Main