Logo FRANKFURT.de

Wilhelm und Auguste Viktoria Stiftung für Säuglingsfürsorge in Frankfurt am Main

Stiftungszweck

Zweck der Stiftung ist die Beschaffung von Mitteln für die Verwirklichung des mildtätigen Zweckes " Förderung der Fürsorge von Säuglingen, insbesondere durch Bekämpfung der Säuglingssterblichkeit".

Erläuterung zum Stiftungszweck

Der Zweck der Stiftung wird verwirklicht durch die Vergabe von Erstlingsausstattungspaketen an hilfsbedürftige Personen im Sinne von § 53 der AO.

Gemeinnützigkeit

Die Gemeinnützigkeit ist anerkannt.

Errichtungsdatum

27. Februar 1906

Antragsmöglichkeit

Keine Angaben

Stifter/in

Die Stiftung wurde am 27.02.1906 zur Erinnerung an die Silberhochzeit des Kaisers Wilhelm II und der Kaiserin Auguste Viktoria aus Kreisen der Frankfurter Bürgerschaft errichtet und am 19.10.1908 genehmigt.

Spenden/Zustiftungen

Zustiftungen sind möglich. Keine Einschränkungen in der Höhe der Zustiftung.

Bankverbindung:

Kreditinstitut: Frankfurter Sparkasse
Bankleitzahl: 500 502 01
Kontonummer: 1246165846
IBAN: DE64 5005 0201 1246 1658 46

Stiftungsvermögen

Keine Angaben

Sitz/Geschäftsstelle

Wilhelm und Auguste Viktoria Stiftung
c/o Herrn Prof. Dr. Dr. René Gottschalk, Leiter des Amtes für Gesundheit
Breite Gasse 28
60313 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212-36252
Ansprechpartnerin
Petra Aldrich
Telefon:069/212-31245
Telefax:069/212-30415
E-Mail:Link-Iconpetra.aldrich [At] stadt-frankfurt [Punkt] de