Logo FRANKFURT.de

Arbeitsmarkt und Integration

Silvia Cuturic unterstützt die Kampagne Welches Ziel hast du?
Dieses Bild vergrößern.

Auch wenn die aktuellen Arbeitslosenzahlen erfreulich niedrig sind, zeigen Daten und Untersuchungen, dass Migrantinnen und Migranten nicht die gleichen Chancen haben wie Deutsche, denn sie sind ungefähr doppelt so oft arbeitslos. Das ist Grund genug, auch auf kommunaler Ebene strategisch aktiv zu werden.

Das Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) hat das Handlungsfeld Arbeitsmarkt seit 2005 entwickelt und ausgebaut. Das Amt ist als Networker aktiv, wie zum Beispiel im Netzwerk für Jugend und Arbeit oder im bundesweiten Netzwerk Integration durch Qualifizierung und in der Vermittlung des Deutschen als Zweitsprache im Berufsleben.

Migrantinnen müssen, wenn sie sich beruflich etablieren und weiterentwickeln wollen, im Vergleich zu Frauen ohne Migrationshintergrund meist zusätzliche Schwierigkeiten überwinden. Häufig werden ihr kultureller Hintergrund, ihre im Herkunftsland erworbenen Qualifikationen und ihre Mehrsprachigkeit nicht ausreichend als Ressourcen gesehen. Das Frauenreferat unterstützt Migrantinnen in Bezug auf Bildung und Arbeit in vielfältiger Hinsicht. In Kooperation mit verschiedenen Partnerinnen werden zielgenaue Projekte und Maßnahmen entwickelt und gefördert.

Logo Netzwerk Integration durch Qualifizierung (IQ) in Hessen

Netzwerk Integration durch Qualifizierung (IQ) in Hessen

Hier finden Sie Informationen zu Handlungsfeldern und Aktivitäten des Netzwerks des Bundesprogramms "Integration durch Qualifizierung".

Sommerakademie 2014

Sommerakademie für 14 - 19 Jährige im September 2014

Schirn Kunsthalle Frankfurt, Liebighaus Skulpturensammlung und Städel Museum bieten ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm für junge Menschen auf dem Weg ins Berufsleben.

© Amt für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main<br />

Crespo Foundation vergibt Stipendien an Migrantinnen

Ab Januar 2014 können sich erneut Frauen mit Migrationshintergrund aus dem Rhein­-Main­-Gebiet bewerben, die auf dem zweiten Bildungsweg einen Schulabschluss nachholen möchten.

Berufsbezogenes Deutsch ©Amt für multikulturelle Angelegenheiten

Berufsbezogene Deutschförderung

Nach einem Kurs sollen Sie sprachlich und fachlich so gut qualifiziert sein, dass Sie leichter eine Arbeitsstelle finden oder dem Unterricht besser folgen können.

 © Beratungszentrum Frankfurter Arbeitsmarkt Programm

Frankfurter Arbeitsmarkt Programm - Beratungszentrum

Das Beratungszentrum des Frankfurter Arbeitsmarkt-Programms (frap) unterstützt und berät Menschen ab 25 Jahren in Angelegenheiten rund ums Thema berufliche Zukunft.

Beratungsstellen Arbeitsmarkt

Beratungsstellen Arbeitsmarkt

Hier finden Sie weitere Beratungsstellen, die Sie in Fragen rund um Beruf, Ausbildung, Weiterbildung und Erwerbslosigkeit unterstützen.

Welcomecenter Hessen©www.welcomecenterhessen.com

Welcomecenter Hessen

Das WELCOMECENTER Hessen berät in den Räumen der Frankfurter Arbeitsagentur zu den Themen rund um Arbeit, Ausbildung, Schule, Aufenthaltsangelegenheiten - auch in Englisch und Spanisch.

Bildungsorientierte Elternarbeit

BE - Bildungsorientierte Elternarbeit

Das Programm BE informiert die Eltern und gibt praktische Hilfestellungen rund um die Themen Schule, Beruf und Erziehung.

 © Cities for Local Integration Policy

CLIP-Netzwerk

Das Netzwerk „European Network of Cities for local integration policies“ organisiert Konferenzen und erstellt gemeinsame Studien zu Handlungsfeldern kommunaler Integrationspolitik.

Cover des Ratgebers für Gründerinnen und Gründer aller Nationalitäten © Stadt Frankfurt am Main <br />

Ratgeber für Gründerinnen und Gründer aller Nationalitäten

Existenzgründer mit ausländischen Wurzeln berichten über ihre Erfahrungen und geben Tipps, wie Stolpersteine zu überwinden sind.

Ausbildung bei der Stadt Frankfurt am Main

Ausbildung bei der Stadt Frankfurt

Jedes Jahr bildet die Stadtverwaltung Frankfurt am Main in zahlreichen Berufen aus. Alle Ausbildungsberufe stehen Bewerberinnen und Bewerbern aus allen Nationalitäten offen.

Ioannis Amanatidis unterstützt die Kampagne

Kampagne Vorbilder

Prominente und junge Menschen, die im Arbeitsleben stehen, möchten Jugendlichen Mut machen, die eigene Zukunft in die Hand zu nehmen. Diese Kampagne startete 2008 und wurde 2011 beendet.

© mare-equal.de

EQUAL-Projekt MARE – Migration und Arbeit Rhein-Main

Eine regionale Entwicklungspartnerschaft von 14 Institutionen im Raum Rhein-Main, Offenbach, Frankfurt am Main und den Landkreisen Offenbach und Main-Taunus von 2002 bis 2005.