Logo FRANKFURT.de

Fechenheim: Viel Engagement – aber wie weiter?

Grafik Stadtteilanalyse Fechenheim
Dieses Bild vergrößern.

„Das Leben spielt sich in den Stadtteilen ab“. Einen Satz den man immer wieder hört, wenn man sich Frankfurt und seinen Eigenheiten nähert. Die Stadtteile haben nicht nur ihre eigene Geschichte, sondern sind alltäglicher Erfahrungsraum für ihre Bewohnerinnen und Bewohner. Sie erzählen Geschichten von guter Zusammenarbeit oder mangelnder Verständigung, von gemeinsamen Erfolgen, aber auch von Nebeneinander oder gar Konkurrenzdenken.

AmkA beleuchtet das Zusammenleben in Fechenheim

Für die Konzeption städtischer Maßnahmen und Dienstleistungen braucht die Stadt eine genaue Kenntnis der lokalen Situation. Das Gelingen oder Scheitern städtischer Vorhaben hängt auch oft von schwer fassbaren Faktoren, wie z.B. Sympathien und Vertrauen ab. Um diese Zusammenhänge zu ergründen, wurde nun erstmals am Beispiel von Fechenheim eine Vielzahl vertrauensvoller Gespräche mit beruflich oder ehrenamtlich aktiven Akteuren geführt. Dabei wurden sowohl bestehende Netzwerke, als auch engagierte Einzelpersonen in den Mittelpunkt gerückt. Darüber hinaus informiert die Studie über bestehende oder abgeschlossene Projekte. Im Ergebnis entstand ein lebendiges und authentisches, facettenreiches und in Teilen auch durchaus widersprüchliches Bild der Selbstwahrnehmung des Stadtteils.

Fechenheim ist in den letzten Jahren zu einem Modellstandort für eine Reihe von Programmen und Projekten geworden. Es ist ein Anliegen des Magistrats, in Zukunft noch stärker eine ämterübergreifende Vorgehensweise bei der Konzeption und Implementierung von Maßnahmen zu befördern. Die Stadtteilanalyse benennt hierfür gleichermaßen Chancen, Hürden und Ansatzpunkte für eine nachhaltige Stadtteilarbeit.