Logo FRANKFURT.de

80’er Jahre

  • 1983 erfolgte in Deutschland die erste Eröffnung einer Palliativstation am Kölner Uniklinikum, initiiert durch den Krankenhausseelsorger und die Unzufriedenheit einiger Ärzte mit der Tatsache, dass die Nachbehandlung von Krebspatienten endete, sobald die Heilungschancen nicht mehr bestanden und es buchstäblich keinen Platz mehr für «austherapierte» Patienten gab.
  • 1984 enstand der erste deutsche Ambulante Hospizdienst: "Zu Hause sterben".
  • 1985 wurde in München der Christopherus Hospiz Verein gegründet.
  • 1986 folgte die Eröffnung des Hospizes «Haus Horn» in Aachen und
  • 1987 wurde das Hospiz «Zum heiligen Franziskus» in Recklinghausen eröffnet.



Neben stationären Hospizen entwickelten sich zusätzliche noch Hospizgruppen, die eine ambulante Betreuung der Sterbenden zu Hause anboten und ermöglichten.

  • 1988 nahm sich die Gernalsynode der Vereinigten evangelisch-lutherischen Kirchen Deutschlands des Themas Hospiz an.
    Dadurch wurden frische Impulse zu einer Entwicklung von offiziellen Initiativen im Hospizbereich gegeben.