Logo FRANKFURT.de

Passivhausbau in Frankfurt am Main

Frankfurt kann sich fast schon als "Passivhaushauptstadt" bezeichnen, fördert die Stadt doch seit etlichen Jahren konsequent das wirtschaftliche und nachhaltige Bauen. Seit dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom Herbst 2007 ist beim Neubau und der Sanierung stadteigener und städtisch genutzter Gebäude der Passivhausstandard einzuhalten bzw. anzustreben. Dies gilt für alle Neubau- und Sanierungsvorhaben der Stadtverwaltung, städtischer Einrichtungen und Eigenbetriebe sowie für alle Gebäude, die im Rahmen von PPP-Modellen künftig für die Stadt Frankfurt errichtet werden. Bei sämtlichen genannten Vorhaben gelten die verbindlichen Leitlinien des Hochbauamtes zum wirtschaftlichen Bauen, die für die Minimierung der Investitions- und Folgekosten über den Nutzungszeitraum eines Gebäudes sorgen.

Die Palette kommunaler Passivhausbauten reicht von Schulen über Kindertagesstätten bis hin zu Passivhauskomponenten in der Gebäudesanierung. Nachhaltiges öffentliches Bauen heißt darüber hinaus auch, sich besonderen Ansprüchen an Beständigkeit, qualitätvoller Ausstattung und Funktionalität zu stellen.

Hier entsteht ein Überblick über aktuelle Passivhausprojekte des Hochbauamtes:

Bonifatiusschule, Ansicht Strasse, © D`Inka Scheible Hoffmann

27 neue Turnhallen für Frankfurts Schulen

Baukastensystem und Passivhaustechnik

Grundschule Atterberry, Modell, © Baufrösche

Grundschule Atterberry mit Turnhalle und Kindertagesstätte

Passivhausbauweise für Grundschule Atterberry mit Turnhalle und Kindertagesstätte

Ansicht, © Dierks Blume Nasedy

Haupt- und Realschule Lange Strasse 30-36

Sanierung und Erweiterung in Passivhaustechnik

Kita Schwanheim, Deidesheimer Strasse, © Thomas Ott

Kindertagesstätte "Lichtblick" in Frankfurt-Schwanheim

Die erste Passivhaus-Kindertagesstätte der Stadt Frankfurt am Main, Fertigstellung 2006

Kita Goldstein, © Speer und Partner

Kindertagesstätte Goldstein

Neubau Kindertagesstätte mit zusätzlicher Nutzung als Kinder- und Familienzentrum

Grundschule Riedberg, Ansicht Eingangsbereich, Fertigstellung 2004 © Architektenbüro 4a, Stuttgart

Riedbergschule, Grundschule mit Kindertagesstätte

Eine der ersten Passivhausschulen europaweit