Logo FRANKFURT.de

Schwedlersee

Lage

Am Heinz-Raspe-Platz (im Osthafen zwischen Lindleystraße und Schmickstraße)

Charakter und Entwicklung

Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Erweiterung des Osthafens geplant. Nach dem Ersten Weltkrieg bestand jedoch kein Interesse mehr an der Weiterführung des Ausbaus. Der so entstandene See hat keine Verbindung zum Main, sondern wird durch Grundwasser gespeist. Seinen Namen verdankt der Schwedlersee dem Bauingenieur Johann Wilhelm Schwedler. Bei einer Größe von ca. 9.500 m², einer durchschnittlichen Tiefe von 2,40 m und einem rundherum vorhandenen Baumbestand bietet sich dem Betrachter ein wertvolles Kleinod inmitten der Hafenanlage.

Erholung und Natur

Das einzige Naturbad Frankfurts dient dem 1. Frankfurter Schwimmclub von 1891 e. V. (ESFS) seit 1921 als Vereinsbad. Am und im Wasser beheimatet sind zum Teil seltene Vogelarten (wie Eisvögel und Komorane), Libellen, Wasserschildkröten, Muscheln und allerlei bekannte Fischarten. Da der See im Sommer bei höheren Temperaturen zur Veralgung neigt, wurden chinesische Graskrapfen eingesetzt.

Zugang

Nur für Vereinsmitglieder.

Anfahrt

  • Straßenbahn 11, Haltestelle "Schwedlerstraße"
  • In den umliegenden Straßen

Informationen zur örtlichen Zugänglichkeit

Behindertengeeigneter Parkplatz für Selbstfahrerinnen und Selbstfahrer.

Behindertengerechter Zugang (mehrere Stufen). Wege sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer mit Begleitung geeignet.