Logo FRANKFURT.de

NordwestZentrum

Deutschlands größtes Einkaufszentrum erhielt schon zwei internationale Designpreise für sein architektonisches Gesamtkonzept. Besonders eindrucksvoll ist die gläserne Dachkonstruktion, die für Tageslicht in drei großzügig ausgebauten Einkaufsmalls sorgt. Und zum Entspannen während des Einkaufs laden bepflanzte Ruheoasen und Wasserspiele ein. Seit der Eröffnung am 4. Oktober 1968 ist das Einkaufszentrum zweimal umgebaut worden. 1986 wurden die Passagen zu einer modernen Erlebniswelt umgestaltet, und seit Herbst 2004 lockt ein neuer Modeboulevard die Kunden an.

Heute sind mehr als 150 Geschäfte, Dienstleistungsbetriebe, Ärzte und andere Einrichtungen im Zentrum ansässig. Zum Gebäudekomplex gehören u.a. auch die Titus Thermen mit Fitness- und Saunalandschaft, ein Kinder- und Jugendtheater, Kindertagesstätten, eine Post, eine Polizeistation, eine Feuerwache, eine Fachhochschule, ein Hotel, ein Bowlingcenter und ein Bürgerhaus. Somit versteht sich das NordwestZentrum als „eine Stadt in der Stadt“.

Als Kundenservice gibt es Schließfächer zum Aufbewahren der Einkäufe und ein kostenlosen Kinderbuggy-Verleih. Zudem stehen behindertenfreundliche Parkplätze und WC-Anlagen sowie einen kostenlosen Rollstuhl-Verleih zur Verfügung.

Regelmäßig finden Veranstaltungen und Themenmärkte auf den großen Freiflächen statt, wobei der Wochenmarkt auf dem Walter-Möller-Platz jeden Mittwoch zu einer festen und beliebten Institution geworden ist.