Logo FRANKFURT.de

GrünGürtel-Radrundweg

Der neue Wegweiser vom GrünGürtel-Radrundweg ist an dem gelben Punkt mit Rad zu erkennen © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Der GrünGürtel-Radrundweg führt im Grünen einmal um das Zentrum von Frankfurt herum.

ACHTUNG: Im März 2017 wurden die Schilder am Rundweg ausgetauscht. Die neuen Wegweiser haben einen gelben Punkt mit Rad auf dem alten grünblauen Untergrund.

Von der Niddamündung in Höchst geht es im Uhrzeigersinn auf flacher Strecke den Niddalauf entlang bis Bonames. Schluss mit dem gemütlichen Radeln ist es dann an der "Bergetappe" von Berkersheim nach Bergen-Enkheim. Südlich des Mains geht es von Oberrad bis Schwanheim weiter durch den Frankfurter Stadtwald. Wer wieder an der Mainfähre zwischen Schwanheim und Höchst ankommt, hat die Rundtour hinter sich, denn hier ging die Reise los.

Kürzer geworden
Der GrünGürtel-Radrundweg ist 62 Kilometer lang. Manche kennen ihn noch als 75 Kilometer lange Strecke - doch an der Nidda wurde der Weg zwischen Nied und Eschersheim auf die Route durch den Volkspark Niddatal umgelegt. Diese Route vermeidet die engsten Stellen an der Nidda und bietet eine attraktive Abwechslung zum Uferblick: erst durch den Biegwald, dann unter der historischen Sternbrücke in Rödelheim hindurch, in den Volkspark Niddatal unter eine prächtige Lindenallee hindurch und zum Schluss noch vorbei an den Kräuterfeldern in den Niedwiesen.

Die alten Wegweiser waren noch ohne gelben Punkt.