Logo FRANKFURT.de

In der Aue: Nidda und Main

Von Nord nach West fließt die Nidda im GrünGürtel durch ein weites Tal. Fruchtbare Böden werden zum Ackerbau genutzt, aber auch Wiesen und Reste von Auenwäldern gibt es. Im 20. Jhd. wurde die Nidda in ein enges Bett gezwängt, heute wird sie wieder befreit, der naturnahe Rückbau ist von Bad Vilbel bis Bonames bereits vollbracht.

Reste von Auenlandschaften sind auch entlang des Mains bei Fechenheim und Schwanheim zu sehen. Südlich des Berger Rückens liegen ehemalige Altarme des Mains.