Logo FRANKFURT.de

Mainfest

5. bis 8. August 2016

Es gehört zu den großen Sommer-Highlights und ist das einzige Frankfurter Innenstadt-Fest nach Schaustellerart. Denn auf dem Mainfest bekommen die Besucherinnen und Besucher nicht nur gastronomische Vielfalt geboten, sondern auch eine große Auswahl an Fahrgeschäften, Karussells und Spielständen. Damit ist es ein klassisches Volksfest für die ganze Familie und zieht jedes Jahr mehrere hunderttausend Einheimische und auswärtige Gäste an.

Traditionell wird in diesen Tagen der Main als die wichtige Lebensader der Stadt gewürdigt. Als am 23. Juli 1340 die Dreikönigskirche am südlichen Mainufer geweiht wurde, feierten die Mainfischer ein Fest und dankten „ihrem“ Fluss. Mit Wein aus dem Gerechtigkeitsbrunnen, „Ochs am Spieß“ und Volksbelustigungen wie Gänserupfen, Entenangeln und Fischerstechen war es ein Ereignis für die gesamte Bevölkerung. Und einige Bräuche haben sich bis heute gehalten, denn das Mainfest mit Wein aus dem Gerechtigkeitsbrunnen eröffnet. Auch das „Fischerstechen“ findet erneut statt. Bei diesem Lanzenturnier auf dem Main versuchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sich gegenseitig aus den Booten zu stoßen, was das Publikum stets mit Spannung und Begeisterung verfolgt.

Krönender Abschluss des Mainfestes ist das am Montagabend stattfindende Feuerwerk. Tausende Gäste säumen das Mainufer und die Brücken, wenn das Himmelsspektakel der Superlative über dem Wasser seine Funken sprüht, begleitet von zahlreichen Booten, die mit Lampions geschmückt sind und den Main in romantisches Licht tauchen.