Themennavigation

Logo FRANKFURT.de

Eskişehir

© Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.
© Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.
©„Avrupali Eskişehirliler e.V.“
Dieses Bild vergrößern.

Städtepartnerschaft seit 23. April 2013

Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Eskişehir.

Lage

Eskișehir befindet sich in Westanatolien der Türkei und ist umgeben von Gebirgen und Wäldern. Die Stadt liegt mit einer Entfernung von ca. 233 km westlich zur Hauptstadt Ankara und ca. 325 km südöstlich zu Istanbul. Durch Eskişehir fließt der 448 Kilometer lange Fluss Porsuk.

Höhe (über N. N.)

792m

Einwohner

812.320 (Stand 2015)

Bedeutung

Nicht umsonst steht die Stadt Eskişehir auf Platz 2 in den Städterankings der „Lebenswertesten türkischen Städte.“ Die Stadt Eskişehir gewinnt u.a. durch ihre zahlreichen Institutionen im Bereich Kunst und Kultur an Bedeutung. Aufgrund der zentralen Lage ist die Stadt seit jeher ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt der Türkei und entwickelte sich zu einem Zentrum für Handel und Industrie. Wichtige Industriezweige der Stadt sind: Flugindustrie, Eisenbahnindustrie, Maschinenbau, Textil- und Nahrungsmittelindustrie.
Die Stadt ist vor allem bekannt durch den Abbau von Sepiolith (Lületaş), allgemein auch als Meerschaum bekannt, welches auch „Stein von Eskişehir“ genannt wird.
Eskişehir ist eine Universitätsstadt mit zwei großen Universitäten, der Osmangazi Universität und der Anadolu Universität. Letztere ist die zentrale türkische internationale Fernuniversität mit weltweit
ca. 1,4 Millionen eingeschriebenen Studenten, der Großteil davon Fernstudenten.

Kultur

Die Stadt veranstaltet jährlich das Internationale Eskişehir Festival (Uluslararası Eskişehir Festivali) und bietet ihren Besuchern Musik, Theater, Kunst, Kino und Bilderausstellungen.
Eskişehir verfügt u. a. über drei Theaterbühnen, drei Kulturzentren und zwei Symphonieorchester. Daneben laden Oper und Ballett zu einem Besuch ein.

Sehenswertes

Einer der sehenswertesten Orte in Eskişehir ist der Kent Park. Der 300.000 m² große Park integriert den Fluss Porsuk und ist ausgestattet mit insgesamt 3 Schwimmbecken, Sport- und Spielplätzen, Rosengärten, Bistros und Restaurants, einem großen Weiher, einem Reiterhof und einem künstlichen Strand, dem ersten seiner Art in der Türkei.
Entlang des Flusses Porsuk gibt es zahlreiche Cafés, Bistros und Restaurants und Panorama-Boote bringen die Besucher durch die pittoresken Wasserstraßen.

Weiterhin sehenswert sind auch:
• das Archäologische Museum
• das Meerschaummuseum
• das Yunus Emre Museum
• das TCDD-Eisenbahnmuseum
• das Flugzeugmuseum
• der Sazova Park
• der Großpark
• der Japanische Park
• und die Liebesinsel