Logo FRANKFURT.de

Das Projekt "wortstark"

logo Projekt wortstark
Dieses Bild vergrößern.

Deutsch lernen in Frankfurter Kitas

Frankfurt als multikulturelle und weltoffene Stadt legt viel Wert auf die Sprachförderung der Kinder. Denn Deutsch ist in den Kitas nicht immer selbstverständlich die Muttersprache der Mehrheit. Wissenschaftliche Ansätze helfen den Einrichtungen, den richtigen Weg zu einer professionellen Sprachförderung zu finden. Gleichzeitig soll das Lernen den Kindern Spaß machen und auch die Eltern anregen, den Spracherwerb zu unterstützen. Auch die deutschen Kinder profitieren von einer frühen Sprachförderung.

Kitas, in denen mehr als 20 Sprachen gesprochen werden, sind in Frankfurt keine Seltenheit. Viele Kinder lernen als erste Sprache nicht Deutsch, sondern Türkisch, Rumänisch oder Japanisch. Kinder wollen kommunizieren. Doch wie können sie Deutsch lernen, wenn in vielen Kitas die deutschsprachigen Kinder fehlen? Generell bringen die Kinder sehr viel Sprachkompetenz aus dem Elternhaus mit: In ihrer Muttersprache kennen sie viele Wörter, können ihre Gefühle ausdrücken, erzählen Geschichten. Diese Fähigkeiten helfen ihnen, Deutsch als zweite Sprache zu lernen. Doch notwendig ist ebenfalls ein reichhaltiges Sprachangebot in der deutschen Sprache.

Das Projekt

wortstark erprobte von 2009 bis 2014, wie Kitas Kinder noch besser beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen können. In drei Regionen der Stadt lernten in den vergangenen Jahren mehr als 50 Erzieherinnen und Erzieher im Rahmen einer trägerübergreifenden Weiterbildung, wie sie Schritt für Schritt die Kommunikation mit und unter den Kindern fördern können, mit denen sie keine Muttersprache teilen.

Damit die Sprachförderung der Kinder im Sinne von „wortstark“ auch zu Hause weitergeht, bieten ehrenamtliche Elternbegleiterinnen in den Projekteinrichtungen ein niederschwelliges Beratungsangebot in Form von Elterncafés an. Die Elternbegleiterinnen werden für diese Aufgabe geschult und vermitteln den Müttern und Vätern, worauf es ankommt: auf interessiertes Zuhören, das miteinander Sprechen oder das gemeinsame Spiel mit den Kindern – und zwar in der Herzenssprache der Eltern.

wortstark unterstützt Kindertageseinrichtungen, indem es theoriegeleitete und praxisnahe Qualifizierungsangebote zur „Sprachlichen Bildung im Kontext von Mehrsprachigkeit“ anbietet. Träger können in Kooperation mit dem Stadtschulamt diese Angebote für pädagogische Fachkräfte anfragen.

wortstark kooperiert mit der Zentralen Kinder- und Jugendbibliothek Frankfurt, dem Amt für Multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main, der Goethe-Universität Frankfurt am Main und unterschiedlichen Fachdiensten der Stadt, um eine ämterübergreifende Zusammenarbeit voranzutreiben.

Projektträger

Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Stadtschulamt
40.31 Kindertageseinrichtungen
Seehofstraße 41
60594 Frankfurt am Main

Projektleiterin
 
Link-IconMechthild Dörfler
Telefon:+49 (0)69 212 40343
Telefax:+49 (0)69 212 31061
E-Mail:Link-Iconmechthild.doerfler [At] stadt-frankfurt [Punkt] de