Logo FRANKFURT.de

Paulskirche

Die Paulskirche, ein elliptischer Sandsteinbau mit großem Saal, bot sich 1848 als Sitz des Nationalversammlung an. Nach der Zerstörung 1944 wurde sie neu aufgebaut und 1948 eingeweiht - als Ort der Erinnerung an den Beginn der deutschen Demokratie.

Baujahr

1789-1833, 1947-49

Architekt

Stadtbaumeister J. A. Liebhardt und J. F. C. Hess; R. Schwarz

  • klassizistischer Zentralbau von 1789-1833 nach Entwurf des Stadtbaumeisters J. A. Liebhardt von J. F. C. Hess vollendet
  • Queroval aus rotem Sandstein mit Frontturm
  • nach Zerstörung 1947-49 durch R. Schwarz u.a. vorwiegend innen modern erneuert
  • Gedenkstätte der Demokratie in Deutschland
  • auf der Südseite das Einheits-Denkmal von 1903 nach Entwurf von F. Hessemer mit Reliefs und Bronzefigur von H. Kaufmann
Adresse

Paulskirche
Paulsplatz 11
60311 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 38589 Vermietungen: Frau Weber
Telefon: +49 (0)69 212 70658 Auskünfte zu Öffnungszeiten: Frau Hof
Telefon: +49 (0)69 212 33764 Auskünfte zu Öffnungszeiten: Frau Rompel

Öffnungszeiten

Tabelle Öffnungszeiten
Mo - So10:00 - 17:00 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Kurzfristige Änderungen der Öffnungszeiten sind wegen geschlossenen Veranstaltungen möglich.