Logo FRANKFURT.de

Frankfurt kulinarisch

Die Frankfurter Küche hat einiges zu bieten, und viele Spezialitäten aus der Mainmetropole haben eine lange Tradition: Hier wird beispielsweise Wein aus Äpfeln und aus eigenen Rebengewächsen gekeltert, eine grüne Soße aus sieben Kräutern hergestellt und ein "königlicher", gold-schimmernder Kuchen gebacken.

Apfelweinprobe: Äpfel im Korb, Apfelweinfässer © Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Apfelwein

Das Frankfurter Nationalgetränk ist und bleibt der „Ebbelwoi“. Ob kalt oder heiß getrunken, pur oder gespritzt - der fruchtigherbe Obstwein ist auch zur kühlen Jahreszeit beliebt.

Städtischer Wein, Weinflaschen © Stadt Frankfurt am Main<br />

Städtischer Wein

Die Stadt Frankfurt besitzt innerhalb ihrer Stadtgrenzen sogar einen eigenen Weinberg, der vom Städtischen Weingut bewirtschaftet wird.

Sortierung von Grüne Soße Kräutern © Stadt Frankfurt am Main, Pia/Rainer Rüffer

Grüne Soße

Die "Grie Soß'", wie sie im Volksmund genannt wird, ist ein typisches Frankfurter Frühlingsgericht und soll sogar Goethes Lieblingsspeise gewesen sein.

Frankfurter Würstchen © Stadt Frankfurt am Main

Frankfurter Würstchen - Feines Fast-Food mit Tradition

Schon im Mittelalter für ihr besonderes Aroma gerühmt, begleiteten sie die Kaiserkrönung Maximilian II. Heute sind sie aus der Frankfurter Küche nicht wegzudenken.

Gref-Völsings Rindswurst © Stadt Frankfurt am Main

Die Rote mit Biss: Frankfurter Rindswurst

Von tiefer rotbrauner Farbe, knackig, fest im Biss und würzig im Geschmack – so soll sie sein, die "Rindsworscht". Das Besondere: Die feine Brühwurst besteht zu 100 Prozent aus Rindfleisch.

Zeppelinwurst mit Brötchen © Stadt Frankfurt am Main

"Ein Genuss zum Abheben gut": Die Zeppelinwurst

Die grobe streichfähige Leberwurst wird seit 1909 hergestellt. Firmierte die Kreation zunächst als "Riedes Delikatess-Leberwurst", nahm sie unter dem Namen "Zeppelinwurst" so richtig Fahrt auf.

Frankfurter Bethmännchen, © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Nicole Richter

Nicht nur zur Weihnachtszeit: Frankfurter Bethmännchen

Einst ein Klassiker auf Frankfurter Weihnachstellern, erfreut sich das süße Marzipangebäck heute das ganze Jahr über großer Beliebtheit.

Kaffeetisch mit Frankfurter Kranz © Claus Ableiter

Geradezu königlich: Der Frankfurter Kranz

Die runde Torte erinnert mit ihrer gold-schimmernden Hülle aus Krokant und den glänzenden roten Kirschen entfernt an eine Krone und gilt als süße Reminiszenz an Frankfurt als Krönungsstadt.