Logo FRANKFURT.de

Weihnachtsmarkt

27. November bis 22. Dezember 2017 auf dem Römerberg und in der Innenstadt

Festlicher Jahresausklang ist der traditionsreiche Frankfurter Weihnachtsmarkt auf dem Römerberg, der zu den bedeutendsten und schönsten in Deutschland gehört. Vor der malerischen Kulisse des Römers und der Fachwerkhäuser bieten weihnachtlich geschmückte Marktstände kulinarische Spezialitäten und jahreszeitliche Marktwaren an. Neben Glühwein, Bratwurst, Maronen, Lebkuchen und gebrannten Mandeln sind auch die Bethmännchen, eine Frankfurter Spezialität, im Angebot. Zudem offerieren die Verkaufsstände u.a. Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge, Nussknacker, Kerzen, Marionetten, Blechspielzeug und Christbaumschmuck. Für Kinder gibt es mehrere Karussells und am 6. Dezember einen Besuch vom Nikolaus. Der Weihnachtsmarkt findet auch am Mainkai, auf dem Paulsplatz, entlang der Kräme bis hin zur Zeil statt.

Weihnachtsbaum vor dem Römer auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt © Stadt Frankfurt am Main, PIA
Dieses Bild vergrößern.

Unübersehbarer Blickfang ist der stattliche Weihnachtsbaum, der jedes Jahr durch Tausende von Glühbirnen erstrahlt. Während der offiziellen Eröffnungsfeier wird der Baum erstmals zum Leuchten gebracht. Bis zum letzten Tag des Weihnachtsmarktes gibt es ein interessantes Begleitprogramm mit Adventskonzerten, Turmblasen vom Altan der Nikolaikirche, dem Weihnachtsmarkt der Frankfurter Künstlerinnen und Künstler und dem Frankfurter Stadtgeläut am Samstag vor dem 1. Advent von 16:30 bis 17:00 Uhr und am Heiligabend von 17:00 bis 17:30 Uhr.

Adresse

Römerberg
Frankfurt am Main