Logo FRANKFURT.de

Die Komödie

Kurzweilige und amüsante Unterhaltung erwartet die Besucher in der „Komödie“. Fast täglich lädt sie zum Lachen und zur Unbeschwertheit, zum Wegtauchen aus dem Alltag ein. Der Begriff Boulevard trifft an diesem Ort wie nirgends sonst zu, denn hier können sich alle willkommen fühlen. Aus der Frankfurter Theaterszene ist die „Komödie“ nicht wegzudenken. Und ohne Claus Helmer ist sie unvorstellbar – sei es als Regisseur vieler Stücke, als Schauspieler oder Direktor und zwar seit über 30 Jahren.

1950 eröffnete Helmut Kollek sein „Theater am Roßmarkt“. Von Anfang an entsprach sein Spielplan nicht nur dem Nachholbedarf des Publikums an Stoffen aus der Weltliteratur, sondern vor allem dessen Sehnsucht nach Heiterkeit. Komödien von Curt Götz, Theo Lingen oder Benedetti waren allabendlich ausverkauft. 1963 zog Kollek in die Neue Mainzer Straße 18, in unmittelbare Nachbarschaft der Städtischen Bühnen, und firmierte nun unter „Die Komödie“. 1972 trat Claus Helmer in die Komödie ein. Seit 1975 fungiert er als alleinverantwortlicher Direktor - und hat seitdem erfolgreich klar gemacht, dass Kunst und Kommerz zusammengehen. Ab 1999 führt die Komödie den Spielbetrieb in ihrem neu erbauten Theater an der Neuen Mainzer Straße 18 weiter.

Die Komödie kann auch für Veranstaltungen gemietet werden, auf Wunsch mit einer kompletten Vorstellung. Sie bietet neben dem Theatersaal, dem Foyer und dem Kassenfoyer auch das Boulevard Bistro.

Adresse

Die Komödie
Neue Mainzer Straße 14-18
60311 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 284330
Telefon: +49 (0)69 284580 Kasse
Telefax: +49 (0)69 284838
E-Mail: Link-Iconinfo [At] diekomoedie [Punkt] de
Internet: Link-Iconhttp://www.diekomoedie.de