Logo FRANKFURT.de

Fritz Rémond Theater

Heiteres, Klassisches und Zeitgenössisches stehen im Fritz Rémond Theater auf dem Spielplan. Das Publikum kann stets auf eine Vielfalt von Komödien und Schauspielen gespannt sein, amüsant gespielt, dabei überzeugend und mit einem Schuss Nachdenklichkeit. Der Schauspieler und Regisseur Fritz Rèmond fand nach Kriegsende als Leiter einer Wanderbühne nach Frankfurt. Dort traf er seinen Freund Bernhard Grzimek, und sie sahen die Chance einer Zusammenarbeit. Denn – so die Idee – Theater und Zoo ziehen seit jeher die Menschen an. 1947 hob sich erstmals im Zoo-Gesellschaftshaus der Vorhang des "Kleinen Theaters im Zoo" mit dem Stück "Rausch" von August Strindberg.

In den ersten Jahrzehnten entsprach das "Kleine Theater" dem Nachholbedarf an internationaler, zeitgenössischer Dramatik. Später verlagerte sich der Schwerpunkt mehr und mehr auf leichtere Kost und klassische Komödie. Auf der Bühne standen stets auch prominente Größen der Nachkriegszeit wie Inge Meysel, Curd Jürgens, Karlheinz Böhm oder Heinz Rühmann. Rémond blieb Theaterdirektor bis zu seinem Tod im Jahr 1976. Ihm zu Ehren wurde das Haus nach ihm umbenannt. Heute leitet Professor Claus Helmer, Direktor der Frankfurter "Komödie", das Theater und führt es im Geiste Rémonds fort. Helmer übernahm die Bühne 1995 als zweites Haus. Er rettete das schwer verschuldete Unternehmen und gab ihm eine neue Chance. Die hat es genutzt: Das Theater zeigt sich mit einem Programm voller Esprit und bester Unterhaltung. Mit seinem einmaligen Ambiente kann es auch für Veranstaltungen gemietet werden. Zur Verfügung stehen der Theatersaal sowie das untere und das obere Foyer mit Blick auf die Skyline von Frankfurt.

Adresse

Fritz Remond Theater
Bernhard-Grzimek-Allee 1
60316 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 444004
Telefon: +49 (0)69 435166 Kasse
Telefax: +49 (0)69 4950969
E-Mail: Link-Iconinfo [At] fritzremond [Punkt] de
Internet: Link-Iconhttp://www.fritzremond.de