Logo FRANKFURT.de

Wettbewerb Aufstockung und Umbau des Rathaus-Nordbaus

Altes Rathaus-Nordbau, Paulsplatz 9, © Hochbauamt Frankfurt
Dieses Bild vergrößern.

Die Stadt Frankfurt beabsichtigt eine Aufstockung des Rathaus-Nordbaus am Paulsplatz. Das vorhandene Dachgeschoss aus den 60er Jahren ist dabei zu ersetzen. Weiterhin soll das bisher der Verwaltung vorbehaltene Erdgeschoss in Teilbereichen zu Läden und Einzelbetrieben umgenutzt werden. Hierbei werden Vorschläge zur Öffnung der historischen Fassade und der Einbindung des öffentlichen Raumes erwartet.
Wettbewerbsaufgabe ist es, Vorschläge für eine Neugestaltung des Dachgeschosses zwecks Vergrößerung der Nutzfläche sowie eine Neugestaltung des Erdgeschosses auszuarbeiten. Hierfür sind unter Berücksichtigung der bedeutsamen städtebaulichen Lage an der Paulskirche qualifizierte architektonische Lösungen zu entwickeln.
Das Gebäude des Rathaus-Nordbaus befindet sich in zentraler Innenstadtlage. Es liegt in direkter Nachbarschaft zur Paulskirche zwischen Paulsplatz und Kornmarkt und wird an den Längsseiten durch die Bethmannstrasse und die Berliner Strasse begrenzt. Der Rathaus-Nordbau ist Teil eines Rathaus-Ensembles, das in den Jahren 1900 bis 1908 erbaut wurde und sich in mehreren Gruppen bis zum Römerberg erstreckt.


Auslober
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main, Dezernat Bau, Hochbauamt

Wettbewerbsbetreuung
Hochbauamt der Stadt Frankfurt am Main
mit
Haupt. Freie Architekten, Frankfurt am Main

Preisgerichtssitzung
07.02.2002