Logo FRANKFURT.de

CLIP-Netzwerk

 © Cities for Local Integration Policy
Dieses Bild vergrößern.

Die Stadt Frankfurt am Main - vertreten durch das Amt für multikulturelle Angelegenheiten - ist Mitglied des CLIP- Netzwerks, das 2006 in Dublin gegründet wurde, ein Verbund von mehr als 30 europäischen Städten und Institutionen. CLIP steht für „European Network of Cities for local integration policies“.
Das Netzwerk organisiert Konferenzen und erstellt gemeinsame Studien zu Handlungsfeldern kommunaler Integrationspolitik.

Die Ergebnisse des ersten Forschungsmoduls des CLIP Netzwerks wurden in einem Abschlussbericht zum Thema „Wohnen“ veröffentlicht. Die Fallstudie „Kommunale Wohnpolitik zur Integration von Migranten“ (2007) ist in Zusammenarbeit mit dem europäischen Forum für Migrationsstudien (efms) entstanden und dokumentiert die kommunale Wohnpolitik zur Integration von Migranten in Frankfurt am Main.

Ein weiterer Forschungsschwerpunkt untersucht die Gleichstellungs- und Diversitätspolitiken in Bezug auf die Beschäftigung von Migranten in der Stadtverwaltung sowie die kommunalen Dienstleistungen für Migranten.
Die Fallstudie „Kommunale Diversitätspolitik in den Bereichen Beschäftigung und Dienstleistungen in Frankfurt am Main“ erschien 2008 in Zusammenarbeit mit dem europäischen Forum für Migrationsstudien (efms).

Der dritte Schwerpunkt untersucht die "Intergruppenbeziehungen und interkulturelle Politik in Frankfurt am Main" (2010). Im Rahmen dieses CLIP-Moduls werden die Beziehungen zwischen unterschiedlichen Gruppen betrachtet. Ein besonderer Fokus wird dabei auf die muslimischen Gemeinden gelegt, weil der Islam bei weitem die größte "neue" Religion in europäischen Einwanderungsländern ist.

Der vierte Schwerpunkt beschäftigt sich mit "Unternehmertum von Personen mit Migrationshintergrund in Frankfurt am Main" (2010). Ziel dieser Clip-Studie ist es, die Entwicklung des Unternehmertums von Personen mit Migrationshintergrund zu untersuchen und sichtbar zu machen sowie die Rolle von intervenierenden Politiken zu analysieren. Zentrale Forschungsfragen dieser CLIP-Studie sind: Was sind die Charakteristika der städtischen Wirtschaft? Was sind die Charakteristika von Migrantenunternehmen? Welche Politiken und Gesetze fördern und regulieren den Sektor der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Allgemeinen und Migrantenunternehmen im Besonderen?

Vorgenannte Publikationen können in deutscher und englischer Sprache als gedruckte Fassung unter der E-mail publikation.amka@stadt-frankfurt.de bestellt werden. Sie stehen sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache als Download zur Verfügung. (rechter Kasten)